Wildkräuter, essbare Blüten, Löwenzahn und Gänseblümchen

Wildkräuter sammeln

Wildkräuter verliehen den Speisen hierzulande Würze, lange bevor wir Pfeffer und Paprika kannten. Es gibt sie noch immer gratis – in Wald und Wiese.

Brennnesselsuppe mit pochiertem Ei

zu meinen Favoriten hinzufügen aus meiner Favoritenliste entfernen
Brennnesselsuppe mit pochiertem Ei

Wurst-Käse-Salat mit Radieschen

zu meinen Favoriten hinzufügen aus meiner Favoritenliste entfernen
Wurst-Käse-Salat mit Radieschen

Löwenzahnhonig

zu meinen Favoriten hinzufügen aus meiner Favoritenliste entfernen
Löwenzahnhonig

Blütensalat

zu meinen Favoriten hinzufügen aus meiner Favoritenliste entfernen
Blütensalat

Sammeltipps

  1. Auf den Tisch kommen nur Wildkräuter, die man einwandfrei bestimmen kann. Am besten daheim nach dem Vier-Augen-Prinzip nachkontrollieren. 

  2. Wildkräuter an vielbefahrenen Strassen und von Hundespielwiesen meiden.

  3. Beim Sammeln nie die ganze Pflanze ausrupfen, sondern nur einige Blätter und Blüten abzupfen.

  4. Zum Spaziergang Plastiksäcke mitnehmen, in ihnen halten Kräuter länger.

Das könnte dich auch interessieren