Psst, weitersagen!
Teilen Sie diese Geschichte mit Ihren Freunden
Gefällt Ihnen diese Geschichte?
Jetzt bewerten
    (2,5)
    Suppe und Toppings

    Am Schluss die Krönung: die besten Suppen-Toppings

    Eine Suppe ist erst mit einem gluschtigen Topping komplett. Wir haben für Sie einige knackige, überraschende und verführerische Varianten zusammengestellt.

    Gegensätze ziehen sich an – das gilt auch für Suppen und ihre Toppings. Schärfe gesellt sich gern zu Mildem, süss und salzig kreieren ein harmonisches Ganzes und Saures tut oft allem gut. Spannende Kombinationen entstehen aus mehreren Toppings.

    Croûtons

    Croûtons müssen nicht immer aus Toastbrot geschnitten werden. Auch ein Ruchbrot oder ein rustikales Steinofenbrot lassen sich in mundgerechte Stücke zerteilen und versprechen so etwas Abwechslung auf der Suppe. Das Brot entweder kurz im Backofen ohne Fett oder in wenig Öl in der Bratpfanne knusprig rösten. In die gleiche Topping-Kategorie fallen auch Tortilla-Chips. Sie müssen aber nicht erst geröstet werden, sondern lassen sich zerkrümelt oder in Stücken gut direkt auf eine Suppe streuen.

    Paprikapulver & Chilifäden

    Paprika und Chilifäden peppen milde Suppen auf. Auch andere Gewürze und Gewürzmischungen wie Ras al-Hanout geben der Suppe Aroma und unterstützen das Flair von verschiedenen Länderküchen.

    Bratspeck

    Frei nach dem Motto «Alles schmeckt besser mit Speck»: Gebratener Speck – zerkrümelt oder in Stücken – verleiht Suppen das knusprige Etwas und eine würzige Note.

    Rahm & Co.

    Crème fraîche, Rahm, Soja-Creme oder Joghurt erfrischen und nehmen pikanten Suppen etwas von ihrer Schärfe.

    Kräuter

    Peterli und Schnittlauch sind die Klassiker unter den Suppentoppings. Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Lavendel vermitteln Mittelmeer-Flair, Minze verleiht Suppen einen Hauch Orient, Koriander eine Prise Asien.

    Kale-Chips

    Sie sehen nicht nur attraktiv aus, sie geben einer Suppe auch einen knusprigen Spot sowie eine milde Schärfe: Federkohl-Chips oder neudeutsch «Kale-Chips».

    Sprossen oder Microgreens

    Frisches, knackiges Grün tut vielen Suppen gut. Mit Sprossen und Microgreens bekommt eine Suppe mehr Frische, Crunch und oft auch eine aromatische Komponente zusätzlich. Sprossen und Microgreens von Radieschen und Rettich sind eher scharf, Alfalfa- und Soja-Sprossen eher mild.

    Algen

    Noriblätter, Wakame oder Meeressalat geben einer Suppe einen asiatischen oder maritimen Touch.

    Nüsse & Saaten

    Nichts macht eine Suppe knuspriger als geröstete Nüsse und Saaten. Dazu die Nüsse oder Kerne in einer beschichteten Pfanne leicht rösten.

    Granatapfelkerne

    Sie sind die Juwelen der orientalischen Küche: Granatapfelkerne. Mit ihnen bekommt eine Suppe eine süsse, spritzige Note und frischen Crunch.

    Popcorn

    Es klingt ungewöhnlich, aber Popcorn eignet sich durchaus als Suppen-Topping, besonders, wenn es mit Gewürzen aromatisiert wird.

    Geröstete Kichererbsen & Edamame

    Wie eine orientalische Variante der Backerbsen kommen sie daher, die gerösteten Kichererbsen. Sie verleihen Suppen zusätzlich Knusprigkeit und Eiweiss – ebenso wie Edamame.

    Aromatisches Öl

    Ein gutes, aromatisches Öl verfeinert so manche Suppe. Besonders geeignet für asiatische Suppen: geröstetes Sesamöl. Mediterrane Suppen wie eine Tomatensuppe profitieren von einem kräftigen Olivenöl. Als Topping aber nur tropfenweise oder in dünnem Strahl auf die Suppe geben.

    Text: Claudia Schmidt
    Fotos: Migusto

    Ihre Meinung zur Geschichte
    Geben Sie Ihren Senf dazu
    Hinzufügen

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    Kommentare (0)
    Bewertungen

    Diese Geschichte gefällt Ihnen? Wir freuen uns über Ihre Bewertung

      (2,5)

      Die Geschichte wurde bereits von 21 Person(en) bewertet.

      Psst, weitersagen!
      Teilen Sie diese Geschichte mit Ihren Freunden

      Kennen Sie diese Geschichte schon?

      Trend
      An Ostern sind sie der bunte Farbklecks: die Ostereier. Bevor sie versteckt und getütscht werden, dürfen wir sie ausblasen, verzieren und färben.
      Trend
      Bratwürste, Cervelas und Wienerli sind die Schweizer Volkswurstwaren – im Verkauf belegen sie die ersten drei Ränge.
      Listicle
      Zuerst kommt die Mayonnaise, dann ausgewählte Zutaten, die Ihre Saucen zum Fondue Chinoise zum Festtagsgespräch machen. Chinoise-Saucen einmal anders.
      Listicle
      Die beiden Innerschweizer Jungköche und Reisebuchautoren Yves Seeholzer und Iwan Hediger verraten, worauf es beim Kochen im Campingbus ankommt.

      10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

      Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

      Alle Clubvorteile auf einen Blick

      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und die Geschichte speichern.
      Diese Geschichte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und die Story wird in Ihrer Liste gespeichert.
      Bitte versuchen Sie es später nochmals
      Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.