Psst, weitersagen!
Teilen Sie diese Geschichte mit Ihren Freunden
Gefällt Ihnen diese Geschichte?
Jetzt bewerten
    (4,7)
    Gedeckter Tisch mit mediterranem Essen am Meer

    In 10 Bissen ans Mittelmeer

    Diese zehn Nahrungsmittel sind aus der Mittelmeerküche nicht wegzudenken. Und sie zaubern auch bei uns im Norden ein mediterranes Flair auf Herd und Tisch.

    1. Olive

    Oliven auf Erntenetz

    Seit tausenden Jahren werden rund ums Mittelmeer Olivenbäume gepflanzt. Oliven kommen als eigenständige Speise oder aromatische Zutat in verschiedenen Gerichten auf den Tisch; das an mehrfach ungesättigten Fettsäuren reiche Olivenöl wird traditionell als Speiseöl verwendet. Übrigens: Nicht Griechenland, sondern Spanien ist der grösste Olivenproduzent der Welt.

    2. Zitrone

    Zitronen am Baum

    Früchte spielen eine wichtige Rolle auf dem mediterranen Speiseplan. Das milde Klima lässt Melonen, Quitten, Feigen, Datteln oder Granatäpfel wachsen. Besonders gut gedeihen Zitrusfrüchte wie Orangen und Zitronen. Letztere ist denn auch in unzähligen Gerichten zu finden, in italienischen Pastagerichten genauso wie in den Eintöpfen der maghrebinischen Küche.

    3. Tomate

    Tomaten in Holzkiste

    An der Tomate scheiden sich die Geister, zumindest in Bezug auf die Frage, ob sie eine Frucht oder ein Gemüse ist. Fest steht: Ohne sie geht im Mittelmeerraum gar nichts. Man findet sie in Vorspeisen und Hauptgerichten, in Saucen und Suppen. Interessant ist die Tatsache, dass der Goldapfel (pomodoro) erst nach der Entdeckung Amerikas den Weg ans Mittelmeer fand. Vor dem 16. Jahrhundert war er hier gänzlich unbekannt.

    4. Weissbrot

    Pitabrot

    Ob als Baguette bei den Franzosen, Ciabatta in Italien oder Pita in Griechenland und dem Nahen Osten – Weissbrot ist ein fester Bestandteil der mediterranen Küche. Schon im Römischen Reich bildeten Weizenprodukte ein wichtiges Grundnahrungsmittel der Region – und sind es bis heute geblieben, in Form von Brot, aber auch von Pasta oder Couscous.

    5. Knoblauch

    Violetter Knoblauch

    Die Liebe der Italiener zum Knoblauch ist legendär. Schon vor 2000 Jahren hiess es: «Ubi allium, ibi roma» – wo es nach Knoblauch riecht, da ist Rom. Noch heute ist die Knolle allgegenwärtig, in der Pasta «aglio e olio», in scharfen Fleischeintöpfen aber auch auf dem «pan catalan» an der nordspanischen Küste. «Ubi allium, ibi feriae» – wo es nach Knoblauch riecht, da sind Ferien.

    6. Oregano

    Oreganozweige auf Holz

    Wo ein warmes und gemässigtes Klima herrscht, da wächst der Oregano. Er steht hier stellvertretend für die unzähligen Kräuter und Gewürze, die einen so essenziellen Bestandteil der Mittelmeerküche bilden. Ohne Basilikum, Pfefferminze, Koriander, Lavendel, Salbei, Kreuzkümmel, Zimt oder Safran wären die Speisen nur halb so spannend.

    7. Pouletfleisch

    Pouletunterschenkel auf Küchenbrett

    Der Mittelmeerraum bietet kaum üppige Weideflächen, weshalb Fleisch auf dem mediterranen Speiseplan eine eher untergeordnete Rolle spielt. Pouletfleisch findet aber in fast allen Ländern Verwendung, etwa in den Tajines Nordafrikas, in türkischen Kebabs oder südfranzösischen Kasserollen.

    8. Meeresfisch

    Meeresfische in Kisten auf französischem Fischmarkt

    Wolfsbarsch, Goldbrasse, Meeräsche, Seeteufel – das Angebot an Speisefischen ist rund ums Mittelmeer verständlicherweise riesig. Auch Meeresfrüchte, von Muscheln über Tintenfische bis zu Garnelen, Krabben und Langusten kommen in der mediterranen Küche fangfrisch auf den Teller.

    9. Kichererbse

    Kichererbsen in Schälchen

    Hülsenfrüchte werden im Mittelmeerraum schon seit tausenden von Jahren angebaut, obwohl sie ursprünglich aus Asien importiert wurden. Kichererbsen, Bohnen und Linsen sind in Eintöpfen zu finden, kommen aber auch als Paste oder Püree (z.B. Hummus) auf den Tisch.

    10. Rotwein

    Rotwein wird in Glas eingeschenkt

    Kaum eine Mahlzeit am Meer, die mit einem Glas Wein in der Hand nicht noch besser schmeckt und sich noch etwas entspannter angehen lässt. Der Traubensaft mit seinen antioxidativ wirkenden Polyphenolen wird immer wieder als einer der Gründe aufgezählt, warum die mediterrane Küche nicht nur schmeckt, sondern – in Massen genossen – auch sehr gesund sein soll.

    Fotos: Getty Images, iStockphoto
    Text: Lukas Hadorn

    Gebackene Kräuter-Ricotta mit Oliven

    Eine geschmackvolle, mediterrane Vorspeise: Mit Kräutern und Zitronenschale aromatisierte Ricotta wird zusammen mit Oliven und Knoblauch im Ofen gebacken.

    Tomatentarte mit Zitronenthymian

    Als Vegi-Haupgericht, Vorspeise und Fingerfood ein Genuss: Die Tomatentarte mit Zitronenthymian ist einfach und schnell zubereitet.

    Gefüllte Auberginen mit Lammhackfleisch

    Herrlich würziges Ofengericht: mit gebratenem Lammhackfleisch gefüllte Auberginenhälften, gewürzt mit Zimt und Oregano, serviert mit Paniermehltopping.

    Rotwein-Chorizo

    Die pikante, spanische Wurstspezialität in feiner Begleitung: Chorizo mit Knoblauch und Oliven in Rotwein gekocht. Dazu Wildreis mit Safran servieren.

    Seeteufelbraten mit Jamón Serrano und Peperoni

    Teuflisch gut: saftiger Seeteufelbraten im Serranomantel mit Weisswein-Thymian-Jus, Peperonigemüse und Bratkartoffeln. Hauptgericht mit spanischer Wärme.

    Knoblauch-Mandel-Suppe mit Trauben

    Die kalte Knoblauch-Mandel-Suppe mit Trauben ist eine attraktive Alternative zu Gazpacho. Milch macht sie schön sämig, weisse Trauben geben ihr Frische.

    Kichererbseneintopf mit Gemüse

    Mit Gemüse wie Karotten, Zucchetti, Auberginen und Tomaten, gewürzt mit Peperoncini, Kurkuma und Korianderpulver, werden Kichererbsen zu einem Vegi-Eintopf.

    Überbackene Zwiebeln

    Egal, ob als Vorspeise oder als Hauptgericht: Die überbackenen Zwiebeln mit zitronigem Kräuter-Süsswein-Gratin sind ein Highlight für jede Gelegenheit.

    Kräutercouscous mit Poulet-Dattel-Spiesschen

    Couscous mit Petersilie und Minze, dazu pikant gewürzte Pouletwürfel, mit Dattelhälften am Spiess gebraten – das perfekte Hauptgericht für Partygäste.

    Tagliatelle mit Rucola und Zitrone

    Ein leichter Pasta-Genuss: Knoblauchscheiben, Zitronenschale, -filets und -saft sowie gehackter Rucola bilden die erfrischende Sauce zu den Tagliatelle.

    Ihre Meinung zur Geschichte
    Geben Sie Ihren Senf dazu
    Hinzufügen

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    Kommentare (0)
    Bewertungen

    Diese Geschichte gefällt Ihnen? Wir freuen uns über Ihre Bewertung

      (4,7)

      Die Geschichte wurde bereits von 14 Person(en) bewertet.

      Psst, weitersagen!
      Teilen Sie diese Geschichte mit Ihren Freunden

      Kennen Sie diese Geschichte schon?

      Listicle
      Braten oder Steaks? Beim Hochzeitsmenü sind Klassiker als Hauptgang begehrt. Das zeigt eine kleine Umfrage bei Gastronomen, Hoteliers und Hochzeitsplanern.
      Reportage
      Unterwegs mit Imker Joost Oerlemans, welcher den Grossteil seiner Bienen in der Stadt Basel hält.
      Hintergrund
      Tour de Torte: Eine Ode an vier Kuchen, die wir zum Anbeissen gern haben, aus unseren Sprachregionen.
      Listicle
      Schwere Beine und ein knurrender Magen sind die perfekten Voraussetzungen für einen der legendären Hüttenklassiker.

      10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

      Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

      Alle Clubvorteile auf einen Blick

      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und die Geschichte speichern.
      Diese Geschichte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und die Story wird in Ihrer Liste gespeichert.
      Bitte versuchen Sie es später nochmals
      Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.