Fritschipastete

Fritschipastete

Chügelipastete

2 Std. 10 Min.

Das Ragout im Blätterteig ist ein echter Klassiker. In Luzern geniesst man dieses Gericht zur Fasnacht als Fritschipastete, andernorts wird sie als Chügelipastete geliebt.

Zutaten

HauptgerichtFür 4 Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 1Ei
  • 2rechteckig ausgewallte Blätterteige à 320 g
  • 100 gRosinen
  • 0,5 dlCognac
  • 500 gKalbsschulter
  • 2 ELMehl
  • 2Zwiebeln
  • 300 gkleine Champignons
  • 2 ELBratbutter
  • 1Lorbeerblatt
  • 2Gewürznelken
  • ½ TLedelsüsser Paprika
  • ½ TLschwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • 2 dlRotwein
  • 4 dlKalbsfond
  • 400 gKalbsbrät
  • 2 ELMaisstärke

Utensilien

  • Bogen Seidenpapier
  • Schüssel à ca. 15 cm Ø
Kilokalorien
1.220 kcal
5.100 kj
Eiweiss
59 g
20,6 %
Fett
67 g
52,6 %
Kohlenhydrate
77 g
26,9 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 60 Minuten
backen:
ca. 40 Minuten
schmoren:
ca. 30 Minuten
Gesamt:
2 Std. 10 Min.
  1. Weiter gehts

    Pastetenform vorbereiten

    Backofen auf 180 °C vorheizen. Ei trennen. Eine Schüssel von 15 cm Durchmesser mit einem grossen Backpapier auslegen. Mit zerknüllten Stücken von Seidenpapier dicht füllen. Backpapier darüber verschliessen. Aus dem Blätterteig je 1 Rondelle à 20 und 26 cm Durchmesser ausschneiden. Kleine Rondelle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Papierhalbkugel (ohne Schüssel) mittig darauflegen. Teigrand mit Eiweiss bestreichen.

    fast fertig
  2. Weiter gehts

    Pastete verstärken

    Grössere Rondelle über die Papierkugel legen. Rand mit einer Gabel gut andrücken. Damit die Pastete nach dem Backen nicht zusammenfällt, muss sie mit Teig verstärkt werden. Dazu einen 2 cm breiten Ring à ca. 12 cm Durchmesser, einige ca. 2 × 10 cm grosse Streifen und kleine Dekoblüten ausschneiden. Pastete mit Eiweiss bestreichen. Teigring mittig daraufsetzen, Streifen längs anbringen, mit Blüten verzieren. Pastete mit Eigelb bestreichen.

    fast fertig
  3. Weiter gehts

    Backen, Papier herausziehen

    Pastete in der Ofenmitte ca. 30 Minuten backen, herausnehmen. Aus dem Verstärkungsring einen Deckel ausschneiden, abheben. Backpapier aufschneiden. Papier mit Hilfe von Schere und Pinzette sorgfältig aus der Paste herausziehen. Pastete ca. 8 Minuten fertig backen.

    fast fertig
  4. Weiter gehts

    Kalbsragout zubereiten

    Inzwischen Rosinen in Cognac einlegen. Fleisch in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden, mit Mehl bestäuben. Zwiebeln hacken. Champignons putzen, grössere halbieren. Fleisch in heisser Bratbutter scharf anbraten. Alle Gewürze und Zwiebeln beigeben und mitdünsten. Champignons, Wein und Fond dazugeben. Ragout bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten schmoren, bis das Fleisch gar ist.

    fast fertig
  5. Weiter gehts

    Brätkügeli zubereiten

    Brät in einen Spritzsack füllen, Spitze wegschneiden. Brät in siedendes Salzwasser spritzen, dabei mit einer Schere, die man immer wieder ins Wasser taucht, Brätchügeli abschneiden. Ca. 5 Minuten im siedenden Wasser garen. Herausheben.

    fast fertig
  6. Weiter gehts

    Pastete füllen

    Maisstärke mit wenig Wasser verrühren. Stärke zum Ragout geben. Brätchügeli und Rosinen mitsamt Cognac unterheben. Füllung 5 Minuten köcheln und abschmecken. Vorsichtig in die Pastete einfüllen und sofort servieren.

    fast fertig
Rezept: Andrea Pistorius

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Dazu passt gedünstetes Gemüse wie Erbsen und Karotten. Pastete vorbacken und zum Servieren im Ofen kurz aufbacken. Anstatt die Pastete aufwendig zu formen, den Blätterteig als Stangen oder Platten backen. Pastetenfüllung dazu servieren.

Mitglied werden und bewerten

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration