Spaghetti mit Pecorino und Pangrattato

Spaghetti mit Pecorino und Pangrattato

30 Min.

Geröstetes Paniermehl (Pangrattato) mit Zitronenschale ist das knusprig-würzige Tüpfelchen auf dem i auf den Spaghetti mit einer sämigen Schafskäsesauce.

  • Vegetarisch

Zutaten

HauptgerichtFür 4 Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 500 gSpaghetti, z. B. Spaghetti alla Chitarra
  • Salz
  • 25 ggeröstete gesalzene Pistazien
  • 50 gPaniermehl oder Panko
  • 1Zitrone, nur Schale
  • 100 gPecorino
  • 1 ELschwarze Pfefferkörner
  • 2 ELOlivenöl
Kilokalorien
670 kcal
2.800 kj
Eiweiss
29 g
17,7 %
Fett
18 g
24,8 %
Kohlenhydrate
94 g
57,5 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 30 Minuten
  1. Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser al dente kochen. Inzwischen Pistazien hacken. Mit Paniermehl ohne Fett in einer Bratpfanne goldbraun rösten. Zitronenschale fein dazureiben. Das so entstandene Pangrattato auf einem Teller auskühlen lassen. Pecorino fein reiben. Pasta abgiessen, dabei ca. 2 dl Pastawasser auffangen. Pfeffer im Mörser grob zerstossen. Im Öl ca. 2 Minuten dünsten. Spaghetti zum Pfeffer geben. Pfanne vom Herd ziehen. Käse und Pastawasser nach und nach darunterrühren, bis eine sämige Sauce entsteht. Mit Pangrattato anrichten.

Rezept: Philipp Wagner

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Neben Pistazien eignen sich gehackte Pinienkerne oder Haselnüsse und Mandeln zum Verfeinern des Pangrattato. Statt Zitronen- Orangen- oder Limettenschale dazureiben.

Mitglied werden und bewerten

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration