Spaghetti Cacio e Pepe

Spaghetti Cacio e Pepe

25 Min.

Cacio e Pepe bedeutet Käse und Pfeffer. Spaghetti mit einer Sauce aus Pecorino (Schafkäse) und Pfeffer sind ein schnell und einfach gemachtes Pastagericht.

  • Vegetarisch

Zutaten

Hauptgericht

Für

4
  • 1
  • 2
  • 4
  • 6
  • 8
  • 10
  • 12

Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 100 gPecorino, z. B. romano
  • ½ TLschwarzer Pfeffer
  • 100 gSpaghetti
  • Meersalz
  • 200 gPecorino, z. B. romano
  • 1 TLschwarzer Pfeffer
  • 200 gSpaghetti
  • Meersalz
  • 400 gPecorino, z. B. romano
  • 2 TLschwarzer Pfeffer
  • 400 gSpaghetti
  • Meersalz
  • 600 gPecorino, z. B. romano
  • 3 TLschwarzer Pfeffer
  • 600 gSpaghetti
  • Meersalz
  • 800 gPecorino, z. B. romano
  • 4 TLschwarzer Pfeffer
  • 800 gSpaghetti
  • Meersalz
  • 1 kgPecorino, z. B. romano
  • 5 TLschwarzer Pfeffer
  • 1 kgSpaghetti
  • Meersalz
  • 1,2 kgPecorino, z. B. romano
  • 6 TLschwarzer Pfeffer
  • 1,2 kgSpaghetti
  • Meersalz
Kilokalorien
770 kcal
3.200 kj
Eiweiss
43 g
22,9 %
Fett
34 g
40,8 %
Kohlenhydrate
68 g
36,3 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 25 Minuten
  1. Pecorino reiben. Pfefferkörner in einer Bratpfanne ohne Fettzugabe leicht anrösten. Im Mörser fein zerstossen.

    fast fertig
  2. Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Wasser abgiessen, dabei ca. 2 dl Kochwasser auffangen. Spaghetti tropfnass in eine grosse Schüssel geben und mit wenig Pecorino und Pfeffer mischen. Kochwasser dazugeben und umrühren, nach und nach Kochwasser, Käse und Pfeffer dazugeben, bis eine sämige Sauce entsteht. Spaghetti mit restlichem Käse und Pfeffer bestreuen und sofort servieren.

    fast fertig
Rezept: Andrea Pistorius

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Spaghetti nicht im heissen Kochtopf mischen, da der Käse sonst Klumpen bildet. Reste mit etwas Rahm erwärmen. Anstelle von Pecorino romano Pecorino sardo verwenden oder Notfalls auch Parmesankäse, was aber nicht mehr dem Originalrezept entspricht und anders schmeckt.

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration