Wie soll dein Kochbuch heissen?

Kochbuch umbenennen

Kochbuch löschen

Bist du sicher, dass du das Kochbuch unwiderruflich löschen möchtest? Die darin enthaltenen Rezepte findest du weiterhin in deiner Rezeptsammlung.

Rehpfeffer

Rehpfeffer

Gesamt: 338 Std. • Aktiv: ca. 60 Minuten
Nährwerte pro Portion: Eiweiss 47 g, Fett 12 g, Kohlenhydrate 24 g, 560 kcal
Speichern

Du hast das Rezept jetzt in deiner Rezeptsammlung gespeichert.

Drucken Gekocht? Gekocht
Bis zu zwei Wochen liegt das Rehfleisch – geht auch mit Hirsch, Wildschwein, Rind – in der würzigen Beize, damit es zu einem köstlichen Wildgericht wird.

Zutaten

Hauptgericht

Für

4
  • 2
  • 4
  • 6
  • 8
  • 10
  • 12

Personen

  • 400 g Rehfleisch für Pfeffer, beim Metzger vorbestellen
  • 2 EL Mehl
  • 3,5 dl Wildfond oder kräftige Gemüsebouillon
  • 1 EL Öl
  • 1,5 dl Rotwein , z. B. Merlot
  • Salz
  • 1 EL Cognac
  • Beize

  • ½ Karotte
  • ½ Zwiebel
  • ½ TL Wacholderbeeren
  • ½ TL schwarze Pfefferkörner
  • ¼ Bund Thymian
  • ½ Zweig Wacholder oder ein kleiner Tannenzweig
  • 1 Gewürznelke
  • ½ Lorbeerblatt
  • 2,5 dl Rotwein , z. B. Merlot
  • 0,5 dl Aceto balsamico , z. B. invecchiato
  • 800 g Rehfleisch für Pfeffer, beim Metzger vorbestellen
  • 4 EL Mehl
  • 7 dl Wildfond oder kräftige Gemüsebouillon
  • 2 EL Öl
  • 3 dl Rotwein , z. B. Merlot
  • Salz
  • 2 EL Cognac
  • Beize

  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • ½ Bund Thymian
  • 1 Zweig Wacholder oder ein kleiner Tannenzweig
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 dl Rotwein , z. B. Merlot
  • 1 dl Aceto balsamico , z. B. invecchiato
  • 1,2 kg Rehfleisch für Pfeffer, beim Metzger vorbestellen
  • 6 EL Mehl
  • 1,05 l Wildfond oder kräftige Gemüsebouillon
  • 3 EL Öl
  • 4,5 dl Rotwein , z. B. Merlot
  • Salz
  • 3 EL Cognac
  • Beize

  • Karotten
  • Zwiebeln
  • 1½ TL Wacholderbeeren
  • 1½ TL schwarze Pfefferkörner
  • ¾ Bund Thymian
  • 1½ Zweige Wacholder oder ein kleiner Tannenzweig
  • 3 Gewürznelken
  • Lorbeerblätter
  • 7,5 dl Rotwein , z. B. Merlot
  • 1,5 dl Aceto balsamico , z. B. invecchiato
  • 1,6 kg Rehfleisch für Pfeffer, beim Metzger vorbestellen
  • 8 EL Mehl
  • 1,4 l Wildfond oder kräftige Gemüsebouillon
  • 4 EL Öl
  • 6 dl Rotwein , z. B. Merlot
  • Salz
  • 4 EL Cognac
  • Beize

  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 TL Wacholderbeeren
  • 2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 Bund Thymian
  • 2 Zweige Wacholder oder ein kleiner Tannenzweig
  • 4 Gewürznelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 l Rotwein , z. B. Merlot
  • 2 dl Aceto balsamico , z. B. invecchiato
  • 2 kg Rehfleisch für Pfeffer, beim Metzger vorbestellen
  • 10 EL Mehl
  • 1,75 l Wildfond oder kräftige Gemüsebouillon
  • 5 EL Öl
  • 7,5 dl Rotwein , z. B. Merlot
  • Salz
  • 5 EL Cognac
  • Beize

  • Karotten
  • Zwiebeln
  • 2½ TL Wacholderbeeren
  • 2½ TL schwarze Pfefferkörner
  • 1¼ Bund Thymian
  • 2½ Zweige Wacholder oder ein kleiner Tannenzweig
  • 5 Gewürznelken
  • Lorbeerblätter
  • 1,25 l Rotwein , z. B. Merlot
  • 2,5 dl Aceto balsamico , z. B. invecchiato
  • 2,4 kg Rehfleisch für Pfeffer, beim Metzger vorbestellen
  • 12 EL Mehl
  • 2,1 l Wildfond oder kräftige Gemüsebouillon
  • 6 EL Öl
  • 9 dl Rotwein , z. B. Merlot
  • Salz
  • 6 EL Cognac
  • Beize

  • 3 Karotten
  • 3 Zwiebeln
  • 3 TL Wacholderbeeren
  • 3 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1½ Bund Thymian
  • 3 Zweige Wacholder oder ein kleiner Tannenzweig
  • 6 Gewürznelken
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1,5 l Rotwein , z. B. Merlot
  • 3 dl Aceto balsamico , z. B. invecchiato

So gehts

Zubereitung:
ca. 60 Minuten
marinieren:
ca. 10-14 Tage
schmoren:
ca. 1 Stunde
Gesamt:
338 Std.
  1. Weiter gehts

    Wild beizen

    10–14 Tage im Voraus für die Beize Gemüse in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden und in eine Glas- oder Porzellan-Schüssel geben. Wacholderbeeren und Pfefferkörner im Mörser etwas zerdrücken, nicht zerstossen. Mit Thymian, Wacholder, Nelke, und Lorbeerblatt zum Gemüse geben. Wildfleisch von Sehnen und weissen Häutchen befreien. Fleisch in Würfel à 3 cm schneiden. Zum Gemüse geben. Rotwein und Balsamico beigeben, gut mischen. Das Fleisch muss vollständig mit der Beize bedeckt sein. Gut verschlossen im Kühlschrank 10–14 Tage ziehen lassen.

    fast fertig
  2. Weiter gehts

    Pfeffer zubereiten

    Am Zubereitungstag Mehl in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, bis es leicht bräunlich wird. Fleisch aus der Beize heben. Gemüse, Gewürze und Kräuter entfernen. Fleisch mit Haushaltspapier trocken tupfen. Beize klären, dazu die Beize aufkochen und den Schaum abschöpfen. Geklärte Beize durch ein sehr feines Sieb giessen. Zurück in die Pfanne geben, mit Wildfond und Wein aufkochen. 10 Minuten köcheln lassen. Fleisch portionenweise im Öl anbraten. Fleisch zur Sauce geben. Bei kleiner Hitze zugedeckt unter gelegentlichem Rühren ca. 1 Stunde schmoren lassen, bis das Fleisch gar ist (die Kochzeit kann je nach Fleisch variieren). Mehl mit etwas Sud in separatem Gefäss verrühren, sodass eine cremige Masse entsteht. Die Hälfte zum Pfeffer geben, gut einrühren und aufkochen. Rest nach und nach beigeben, bis die Sauce sämig bindet. Mit Salz und Cognac abschmecken.

    fast fertig
  3. Weiter gehts

    Servieren

    Dazu passen die klassischen Wildbeilagen Spätzli, Rosenkohl, glasierte Marroni und eine mit Preiselbeeren gefüllte Birne. Nach Belieben mit gebratenen Eierschwämmli garnieren.

    fast fertig
Habe ich gekocht Gekocht

Das könnte dir helfen:

Tipps

Rehfleisch durch Hirsch-, Wildschwein- oder Rindfleisch ersetzen. Die Kochzeit variiert je nach Fleischsorte. Fleisch zum Beizen in einen genügend grossen Zip-Aufbewahrungsbeutel geben und darin gut verschlossen 10–14 Tage beizen.

Nutzt du die Kochbücher schon?

Rezept speichern DE

Nutzt du die Kochbücher schon?

Mit den digitalen Kochbüchern in deinem Migusto-Profil kannst du …

  1. Rezepte nach Themen sortieren, ganz nach deinem Geschmack.
  2. einen besseren Überblick über deine Rezeptsammlung gewinnen.
  3. jetzt NEU: Deine Lieblingsrezepte im gedruckten Kochbuch zu dir nach Hause holen.

Mitglied werden und bewerten

Ähnliche Rezepte

Lass dich inspirieren