Quittenpästli

Quittenpästli

24 Std. 50 Min.

Als Klassiker gehören Quittenpästli zum kulinarischen Erbe der Schweiz. Hergestellt wird der süsse Fruchtgelee aus Quittenmark, Zucker und Zitronensaft.

  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Vegan

Zutaten

Dessert

Ergibt ca.

500
  • 500
  • 1.000

Gramm

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 500 gQuittenmark (siehe Tipp)
  • 500 gZucker
  • 2 ELZitronensaft
  • Zucker zum Wenden
  • 1 kgQuittenmark (siehe Tipp)
  • 1 kgZucker
  • 4 ELZitronensaft
  • Zucker zum Wenden
Kilokalorien
430 kcal
1.850 kj
Eiweiss
0 g
0 %
Fett
0 g
0 %
Kohlenhydrate
105 g
100 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 20 Minuten
köcheln lassen:
ca. 30 Minuten
trocknen lassen:
ca. 24 Stunden
Gesamt:
24 Std. 50 Min.
  1. Quittenmark mit Zucker und Zitronensaft in eine Pfanne geben. Masse aufkochen. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis eine dicke Masse entsteht. Masse in eine mit Backpapier belegte Form giessen und ca. 1 cm dick ausstreichen. Ca. 24 Stunden an einem trockenen und kühlen Ort trocknen lassen.

    fast fertig
  2. Angetrocknetes Quittenmark mit einem heissen Messer in ca. 2 × 2 cm grosse Stücke schneiden, z.B. in Rauten. Pästli vorsichtig vom Backpapier lösen und in viel Zucker wenden.

    fast fertig
Rezept: Anja Steiner

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Übriges Quittenmark vom Quittengelee verwenden. Oder Mark aus 1 kg Quitten herstellen. Dazu Quittenflaum mit einer Bürste unter fliessendem Wasser gut abreiben. Quitten schälen, entkernen und in Würfel schneiden. In Wasser ca. 30 Minuten weich kochen. Abgiessen und Quitten pürieren. Die Quittenpästli sind luftdicht verschlossen in wenig Zucker ca. 1 Monat haltbar.

Mitglied werden und bewerten

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration