Pouletleberpâté

Pouletleberpâté

25 Min.

Genuss pur auf knusprigem Weissbrot, mit frischen Feigen und Brunnenkresse garniert. Hausgemachte Pouletleberpâté, verfeinert mit Portwein, Salbei und Rosinen.

  • Glutenfrei

Zutaten

Apéro

Ergibt ca.

10
  • 10
  • 20

Portionen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 300 gPouletleber
  • 3 BlätterSalbei
  • 1kleine Zwiebel
  • 100 gButter, in Würfeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 gRosinen
  • 1,25 dlPortwein
  • 0,5 dlVollrahm
  • 600 gPouletleber
  • 6 BlätterSalbei
  • 2kleine Zwiebeln
  • 200 gButter, in Würfeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 gRosinen
  • 2,5 dlPortwein
  • 1 dlVollrahm
Kilokalorien
160 kcal
650 kj
Eiweiss
7 g
19,6 %
Fett
11 g
69,2 %
Kohlenhydrate
4 g
11,2 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 25 Minuten
  1. Leber kalt abspülen und falls nötig von restlichen Sehnen befreien. Mit Haushaltspapier trocken tupfen. Leber in Stücke, Salbeiblätter in feine Streifen schneiden. Zwiebel hacken.

    fast fertig
  2. Etwas Butter erhitzen. Leber darin rundum ca. 2 Minuten anbraten. Sie soll innen noch leicht rosa sein. Mit Salz und Pfeffer würzen. Leber aus der Pfanne heben und in einen Cutter geben. Zwiebel, Salbei und Rosinen im Bratsatz ca. 3 Minuten anbraten. Mit Portwein ablöschen, etwas einkochen lassen. Mischung, Rahm und restliche Butter zur Leber geben. Alles fein pürieren. Masse durch ein Sieb streichen und auskühlen lassen.

    fast fertig
Rezept: Lina Projer

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Pâté auf knuspriges Weissbrot streichen und mit frischen Feigen garnieren. Nach Belieben mit Brunnenkresse servieren.

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration