Peperonipaste mit Baumnuss und Granatapfel

Peperonipaste mit Baumnuss und Granatapfel

1 Std.

Türkisch geniessen: Die Paste aus gebackenen Peperoni mit Knoblauch, Granatapfel und Baumnüssen ist eine würzige Vorspeise. Passt zu Brot, Pasta, Fleisch.

  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Vegan

Zutaten

ApéroFür 1 Einmachglas à 5 dl

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 1 kgrote Spitzpeperoni
  • 2 ELOlivenöl
  • 3Knoblauchzehen
  • 1Granatapfel
  • 2 ELZucker
  • 50 gBaumnüsse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
Kilokalorien
1.220 kcal
5.000 kj
Eiweiss
22 g
7,9 %
Fett
56 g
45,3 %
Kohlenhydrate
130 g
46,8 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 20 Minuten
backen:
ca. 40 Minuten
Gesamt:
1 Std.
  1. Backofen auf 200 °C vorheizen. Peperoni halbieren, entkernen. Mit der Haut nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Peperoni mit Öl bepinseln. Knoblauchzehen ungeschält dazulegen. Im Ofen ca. 40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Peperoni in Stücke schneiden und in einen Mixbecher geben. Knoblauch aus der Schale drücken, zu den Peperoni geben und pürieren.

    fast fertig
  2. Inzwischen Granatapfelkerne auslösen. Mit Zucker in einem Mixbecher pürieren. Saft durch ein feines Sieb in eine Pfanne abgiessen. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten sirupartig auf 0,5 dl einköcheln lassen. Nüsse hacken und mit Granatapfelsirup zur Peperonimassse geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Passt zu Brot, Pasta und Fleisch. Ist gekühlt einige Tage haltbar.

    fast fertig
Rezept: Daniel Tinembart

Nährwerte pro Portion

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration