Marroni-Salsiccia-Bolognese

1 Std. 50 Min.

Es muss nicht immer Hackfleisch sein: Aus der Masse einer herzhaften Wurst entsteht eine würzige Pastasauce, und Marroni geben ihr eine herbstliche Note.

Zutaten

Hauptgericht

Für

4
  • 4
  • 8
  • 12

Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 1Zwiebel
  • 2Knoblauchzehen
  • 150 gKarotten
  • ca. 500 gSchweinsbratwurst, z. B. Rapelli Tessiner Salsiccia
  • 2 ELOlivenöl
  • 1Lorbeerblatt
  • 1 ELTomatenpüree
  • 2 dlRotwein
  • 3 dlkräftige Rindsbouillon
  • 1 TLSalz
  • 1 TLPfeffer
  • 1 Dosegeschälte, gehackte Tomaten
  • 300 gtiefgekühlte Marroni
  • 1 ELRosmarinhonig
  • ½ BundKräuter, z. B. Maggikraut, Thymian, Oregano
  • 2Zwiebeln
  • 4Knoblauchzehen
  • 300 gKarotten
  • ca. 1 kgSchweinsbratwurst, z. B. Rapelli Tessiner Salsiccia
  • 4 ELOlivenöl
  • 2Lorbeerblätter
  • 2 ELTomatenpüree
  • 4 dlRotwein
  • 6 dlkräftige Rindsbouillon
  • 2 TLSalz
  • 2 TLPfeffer
  • 2 Dosengeschälte, gehackte Tomaten
  • 600 gtiefgekühlte Marroni
  • 2 ELRosmarinhonig
  • 1 BundKräuter, z. B. Maggikraut, Thymian, Oregano
  • 3Zwiebeln
  • 6Knoblauchzehen
  • 450 gKarotten
  • ca. 1,5 kgSchweinsbratwurst, z. B. Rapelli Tessiner Salsiccia
  • 6 ELOlivenöl
  • 3Lorbeerblätter
  • 3 ELTomatenpüree
  • 6 dlRotwein
  • 9 dlkräftige Rindsbouillon
  • 3 TLSalz
  • 3 TLPfeffer
  • 3 Dosengeschälte, gehackte Tomaten
  • 900 gtiefgekühlte Marroni
  • 3 ELRosmarinhonig
  • 1½ BundKräuter, z. B. Maggikraut, Thymian, Oregano
Kilokalorien
560 kcal
2.350 kj
Eiweiss
22 g
17,4 %
Fett
27 g
47,9 %
Kohlenhydrate
44 g
34,7 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 40 Minuten
köcheln lassen:
ca. 70 Minuten
Gesamt:
1 Std. 50 Min.
  1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Karotten in kleine Würfel schneiden. Salsiccia aus der Haut drücken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Wurstmasse darin anbraten, Zwiebeln und Knoblauch mitbraten. Lorbeerblatt, Tomatenpüree und Karotten dazugeben. Mit Rotwein und kräftiger Bouillon ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten beigeben und unter gelegentlichem Rühren zugedeckt ca. 1 Stunde bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

    fast fertig
  2. Einige Marroni auf die Seite legen. Rest in dünne Scheiben schneiden. Zur Sauce geben. Nochmals ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuter hacken. Mit Kräutern und ganzen Marroni garnieren. Mit Pasta, z.B. breiten Bandnudeln, servieren.

    fast fertig

Nährwerte pro Portion

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration