Grapefruit Curd

Grapefruit Curd

30 Min.

Es müssen nicht immer Zitronen sein: Die Grapefruit-Creme ist eine attraktive Alternative zum berühmten Lemon Curd. Fein etwa zu Pancakes, Omeletten, Waffeln.

  • Glutenfrei
  • Vegetarisch

Zutaten

Brunch/Frühstück

Ergibt ca.

2
  • 2
  • 4

Einmachgläser à 3 dl

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 2Grapefruits
  • 2Limetten
  • 180 gZucker
  • 4Eier
  • 2 ELMaisstärke
  • 80 gButter
  • 4Grapefruits
  • 4Limetten
  • 360 gZucker
  • 8Eier
  • 4 ELMaisstärke
  • 160 gButter
Kilokalorien
900 kcal
3.750 kj
Eiweiss
15 g
6,8 %
Fett
44 g
44,6 %
Kohlenhydrate
108 g
48,6 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 30 Minuten
  1. Grapefruits samt weisser Haut schälen und in Stücke schneiden. Limetten auspressen. Grapefruits mit Limettensaft pürieren. Grapefruit-Püree und Zucker in einer Pfanne mischen. Aufkochen und ca. 5 Minuten sprudelnd kochen. Grapefruit-Masse durch ein Sieb in eine Pfanne streichen. Eier und Maisstärke verrühren und dazugeben. Masse bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren langsam erhitzen, bis die Masse bindet. Vorsicht: Nicht mehr kochen! Pfanne vom Herd ziehen. Butter in Würfel schneiden und unterrühren. Curd nochmals durch ein Sieb streichen. In heiss ausgespülte Gläser füllen und verschliessen. Passt zu Pancakes, Omeletten oder Waffeln.

Rezept: Philipp Wagner

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Gut verschlossen im Kühlschrank 2 Wochen haltbar. Anstelle von 2 Grapefruits ca. 5 dl Grapefruit-Saft verwenden.

Mitglied werden und bewerten

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration