Wie soll dein Kochbuch heissen?

Kochbuch umbenennen

Kochbuch löschen

Bist du sicher, dass du das Kochbuch unwiderruflich löschen möchtest? Die darin enthaltenen Rezepte findest du weiterhin in deiner Rezeptsammlung.

Gnudi mit gebratenen Pilzen und Salbeibutter

Gnudi mit gebratenen Pilzen und Salbeibutter

Gesamt: 12 Std. 30 Minuten • Aktiv: ca. 30 Minuten
Nährwerte pro Portion: Eiweiss 25 g, Fett 43 g, Kohlenhydrate 42 g, 660 kcal
Speichern

Du hast das Rezept jetzt in deiner Rezeptsammlung gespeichert.

Drucken Gekocht? Gekocht
Raviolivariante, die ohne Teig auskommt. Zur würzigen Ricottamasse Pilze, Salbeibutter und Randenblätter servieren.

Zutaten

HauptgerichtFür 4 Personen

  • 400 g Ricotta
  • 60 g geriebener Parmesan
  • 2 Eigelb
  • 40 g Mehl
  • ¼ Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • ca. 150 g Hartweizengriess
  • 200 g Datteltomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g gemischte Pilze , z. B. Steinpilze, Champignons
  • 4 EL Olivenöl
  • 50 g Butter
  • 3 Zweige Salbei
  • 20 g Parmesan

So gehts

Zubereitung:
ca. 30 Minuten
ziehen lassen
Gesamt:
12 Std. 30 Minuten
  1. Ricotta, Parmesan, Eigelb und Mehl in eine Schüssel geben. Etwas Zitronenschale fein dazureiben. Zu einer weichen Masse verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. 20 Minuten ziehen lassen. Den Boden einer Platte mit etwas Griess bestreuen. Aus der Ricottamasse mithilfe von zwei Löffeln Nocken à ca. 25 g abstechen und vorsichtig im restlichem Griess wenden. Zu Kugeln formen. In die vorbereitete Platte legen und mit Griess bestreuen. Unbedeckt im Kühlschrank ca. 10 Stunden ziehen lassen.

    fast fertig
  2. Kurz vor dem Servieren Tomaten halbieren, Pilze in dicke, Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Knoblauch in etwas Öl anbraten, Pilze kurz mitbraten. Tomaten dazugeben und alles einige Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Butter in einer weiteren Bratpfanne schmelzen. Salbeiblätter darin knusprig braten. Unterdessen die Ricottakugeln (Gnudi) von überschüssigem Griess befreien. In Salzwasser kurz vor dem Siedepunkt ca. 3 Minuten gar ziehen lassen. Ca. 2 EL des Kochwassers zur Salbeibutter geben. Gnudi mit einer Lochkelle aus dem Wasser heben. Vorsichtig zur Salbeibutter geben, darin schwenken und mit Pilzen und Tomaten anrichten. Parmesan darüberhobeln.

    fast fertig
Habe ich gekocht Gekocht

Das könnte dir helfen:

Tipps

Der Name Gnudi wird vom italienischen Nudo abgeleitet, was nackt heisst. Gnudi steht für Ravioli ohne «Teigkleid», sprich nur die Raviolifüllung. Je nach Konsistenz des Ricottas kann die Masse etwas zu weich sein. In dem Fall wenig Griess darunterrühren

Nutzt du die Kochbücher schon?

Rezept speichern DE

Nutzt du die Kochbücher schon?

Mit den digitalen Kochbüchern in deinem Migusto-Profil kannst du …

  1. Rezepte nach Themen sortieren, ganz nach deinem Geschmack.
  2. einen besseren Überblick über deine Rezeptsammlung gewinnen.
  3. jetzt NEU: Deine Lieblingsrezepte im gedruckten Kochbuch zu dir nach Hause holen.

Mitglied werden und bewerten

Ähnliche Rezepte

Lass dich inspirieren