Räucherforellen-Kräpfli

Räucherforellen-Kräpfli

32 Min.

Fein als Vorspeise, ideal als Fingerfood, zum Brunch, für Gäste: Blätterteig-Kräpfli mit einer Füllung aus Räucherforelle, Schnittlauch und Crème fraîche.

Zutaten

Salziges GebäckErgibt ca. 9 Stück

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 60 gRäucherforelle
  • 1 BundSchnittlauch
  • 1Schalotte
  • 40 gCrème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1rechteckig ausgewallter Blätterteig à 320 g
  • 1Eigelb
  • Mohn zum Bestreuen
Kilokalorien
180 kcal
750 kj
Eiweiss
4 g
8,9 %
Fett
12 g
60 %
Kohlenhydrate
14 g
31,1 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 20 Minuten
backen:
ca. 12 Minuten
Gesamt:
32 Min.
  1. Backofen auf 220 °C vorheizen. Forelle, Schnittlauch und Schalotte fein hacken. Alles mit Crème fraîche verrühren. Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Teig 18 Rondellen à 7 cm Ø ausstechen. Forellenmasse in die Mitte von 9 Rondellen verteilen. Ränder mit wenig Wasser bepinseln. Mit restlichen Rondellen bedecken. Ränder mit einer Gabel gut andrücken. Kräpfli auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Aus den Teigresten Sterne ausstechen, auf die Kräpfli verteilen. Eigelb verquirlen, Kräpfli damit bepinseln. Mit Mohn bestreuen. Kräpfli in der Ofenmitte ca. 12 Minuten backen.

Rezept: Lina Projer

Nährwerte pro Portion

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration