Pizzateig

Pizzateig

1 Std. 20 Min.

Für Fans der italienischen Küche der vielleicht wichtigste Teig überhaupt: Pizzateig – ein salziger, weicher Teig aus Weissmehl, Hefe, Wasser und Olivenöl.

  • Laktosefrei
  • Vegan

Zutaten

TeigErgibt ca. 800 Gramm

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 500 gMehl
  • 2 TLSalz
  • 20 gHefe
  • 3 dlWasser, lauwarm
  • 2 ELOlivenöl
Kilokalorien
240 kcal
1.000 kj
Eiweiss
8 g
13,6 %
Fett
3 g
11,5 %
Kohlenhydrate
44 g
74,9 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 20 Minuten
aufgehen lassen:
ca. 1 Stunde
Gesamt:
1 Std. 20 Min.
  1. Weiter gehts

    Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Eine Mulde formen.

    fast fertig
  2. Weiter gehts

    Hefe in etwas Wasser auflösen.

    fast fertig
  3. Weiter gehts

    Mit Öl und restlichem Wasser in die Mulde geben.

    fast fertig
  4. Weiter gehts

    Alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Knetprobe: Teig mit einem Messer einschneiden. Hat es im Teig Blasen, ist er gut geknetet.

    fast fertig
  5. Weiter gehts

    Teig wieder zusammenkneten und mit einem feuchten Küchentuch zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde um das Doppelte aufgehen lassen.

    fast fertig
  6. Weiter gehts

    Teig nach Belieben weiterverarbeiten.

    fast fertig
Rezept: Janine Neininger

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

In warmer Umgebung treibt Hefe sehr gut. Deshalb lohnt es sich, für die Teigherstellung die Schüssel und die Zutaten vorzuwärmen. Hände haben eine ideale Temperatur. Feuchtes Tuch: Beim gehen lassen an einem warmen Ort Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch bedecken. So trocknet die Teigoberfläche weniger aus. Anstelle eines feuchten Tuchs eignet sich auch eine Klarsichtfolie, die locker auf den Teig gelegt wird. Aufgehen lassen im Ofen: Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch bedeckt im Ofen bei 30 °C gehen lassen. Achtung, die Ofentemperatur darf nicht über 50 °C steigen. Ab 54 °C stirbt die Hefe ab, und der Teig geht nicht mehr auf. Teig im Kühlschrank aufgehen lassen: Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Dadurch wird er besonders locker. Fingerspitzengefühl: Je nach Mehlsorte und Lagerung braucht das Mehl mehr oder weniger Flüssigkeit. Wenn der Teig zu trocken ist, etwas Wasser, wenn der Teig zu feucht ist, etwas Mehl dazugeben.

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration