Wie soll dein Kochbuch heissen?

Kochbuch umbenennen

Kochbuch löschen

Bist du sicher, dass du das Kochbuch unwiderruflich löschen möchtest? Die darin enthaltenen Rezepte findest du weiterhin in deiner Rezeptsammlung.

Kaltes Kalbfleisch mit Bärlauchöl

Kaltes Kalbfleisch mit Bärlauchöl

Bärlauch lässt sich gut in feinem Olivenöl konservieren. Sein Aroma lässt sich so auch sehr dezent dosieren. Besonders fein ist das Bärlauchöl zu kaltem Kalbfleisch.

  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • 3 Std. 40 Min.

Zutaten

Hauptgericht

Für

4
  • 4
  • 8
  • 12

Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

Hochrechnungshinweis: Bei grösseren Mengen Fleisch in 2 Stücken zubereiten.
  • 1Karotte
  • ¼Sellerie
  • ½Lauch
  • 1Zwiebel
  • 1Lorbeerblatt
  • 1Gewürznelke
  • 800 gKalbfleisch am Stück, z. B. falsches Filet oder runder Mocken
  • 2 TLSalz
  • Fleur de sel
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Bärlauchöl

  • 1 BundBärlauch
  • ½Zitrone
  • 1,5 dlOlivenöl
  • 2Karotten
  • ½Sellerie
  • 1Lauch
  • 2Zwiebeln
  • 2Lorbeerblätter
  • 2Gewürznelken
  • 1,6 kgKalbfleisch am Stück, z. B. falsches Filet oder runder Mocken
  • 4 TLSalz
  • Fleur de sel
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Bärlauchöl

  • 2 BundBärlauch
  • 1Zitrone
  • 3 dlOlivenöl
  • 3Karotten
  • ¾Sellerie
  • Lauch
  • 3Zwiebeln
  • 3Lorbeerblätter
  • 3Gewürznelken
  • 2,4 kgKalbfleisch am Stück, z. B. falsches Filet oder runder Mocken
  • 6 TLSalz
  • Fleur de sel
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Bärlauchöl

  • 3 BundBärlauch
  • Zitronen
  • 4,5 dlOlivenöl
Kilokalorien
380 kcal
1.000 kj
Eiweiss
44 g
47,6 %
Fett
18 g
43,8 %
Kohlenhydrate
8 g
8,6 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 40 Minuten
auskühlen lassen
pochieren:
ca. 1 Stunde
Gesamt:
3 Std. 40 Min.

Das könnte dir helfen:

  1. Weiter gehts

    Karotte und Sellerie in Würfel, Lauch in Streifen schneiden. Zwiebel halbieren und mit Lorbeerblatt und Nelke bestecken. Alles mit dem Fleisch in eine grosse Pfanne geben. Mit Wasser auffüllen, dass das Fleisch vollständig bedeckt ist. Aufkochen und salzen. Bei kleiner Hitze ca. 1 Stunde pochieren, die Flüssigkeit darf nicht kochen. Im Sud auskühlen lassen.

    fast fertig
  2. Weiter gehts

    Für das Bärlauchöl Bärlauch waschen und trockentupfen. Einige Blättchen zum Anrichten beiseite legen. Restlichen Bärlauch in ein hohes Gefäss geben. Zitronenschale fein dazureiben, Öl dazugiessen. Mit einem Stabmixer pürieren. Ca. 30 Minuten ziehen lassen. Die Bärlauchmasse durch ein feines Sieb passieren. Aufgefangenes Öl In eine heiss ausgespülte, trockene Flasche füllen.

    fast fertig
  3. Weiter gehts

    Zum Servieren: Fleisch aus dem Sud nehmen und trockentupfen . Mit einem scharfen Messer in dünne Tranchen schneiden. Auf Tellern auslegen. Beiseite gelegte Bärlauchblättchen in feine Streifen schneiden und darüber streuen. Mit Bärlauchöl und wenig Zitronensaft beträufeln. Mit Fleur du sel und Pfeffer bestreuen. Dazu passt Brot.

    fast fertig
Rezept: Andrea Pistorius
Quelle: https://migusto.migros.ch/de/rezepte/kaltes-kalbfleisch-mit-baerlauchoel
Habe ich gekocht Gekocht

Nährwerte pro Portion

Tipps

Für das Gericht wird nur etwa 1/3 des Bärlauchöls gebraucht. Restliches Bärlauchöl hält verschlossen im Kühlschrank ca. drei Wochen. Es passt zu Fisch, Pouletfleisch, zu Salaten oder auch einfach zum Dippen mit Brot. Kann sehr gut am Vortag vorbereitet werden. Fleisch bis zum Servieren im Sud kühlstellen. Bärlauch sammeln: Die richtigen Blätter erkennt man an ihrer glänzenden Blattober- und matten -unterseite, die etwas heller ist. Sie duften stark nach Knoblauch. Sowohl die giftigen Maiglöckchen als auch Herbstzeitlosen haben eine weniger matte Blattunterseite. Zudem sind deren Blätter deutlich steifer als Bärlauchblätter. Bärlauch vor der Verwendung unbedingt gründlich waschen.

Nutzt du die Kochbücher schon?

rezeptsammlungsteaser-buch-mit-herz

Mit den digitalen Kochbüchern in deinem Migusto-Profil kannst du …

  1. Rezepte nach Themen sortieren, ganz nach deinem Geschmack.
  2. einen besseren Überblick über deine Rezeptsammlung gewinnen.
  3. jetzt NEU: Deine Lieblingsrezepte im gedruckten Kochbuch zu dir nach Hause holen.

Neugierig geworden? Du kannst direkt loslegen:

Mitglied werden und bewerten

Ähnliche Rezepte

Lass dich inspirieren