Gefällt Ihnen dieses Rezept?
Jetzt bewerten
    (0)
    Heller Tortenboden
    Heller Tortenboden

    Heller Tortenboden

    Der richtige Boden ist das Wichtigste an einer guten Torte. Am besten eignet sich ein Biskuit, das luftig aber dennoch kompakt und gut zu verarbeiten ist.

    Für  1  Stück   à   24  cm ø

    Mit dem können die Zutaten einzeln zur Einkaufsliste hinzugefügt werden.

    Zutaten

    Butter für die Form
    Mehl für die Form
    60 g Butter
    5 Eier
    180 g feinster Zucker
    120 g Mehl
    60 g Maisstärke
    Nährwerte pro Portion
    Kilokalorie
    2370 KCAL
    9900 KJ
    Fett
    96 G
    36,5 %
    Eiweiss
    48 G
    8,1 %
    Kohlenhydrate
    324 G
    54,7 %
    Kilokalorie
    Durch die Nahrung nimmt der Mensch Energie auf, die er rund um die Uhr verbrennt. Die Energie wird in Kilokalorien oder Kilojoule angegeben. Eine Kilokalorie entspricht rund 4.19 Kilojoule.
    Fett
    Fett verwöhnt den Gaumen, weil es Träger von Geschmacks- und Aromastoffen ist. Deshalb schmecken fetthaltige Nahrungsmittel intensiv. Der menschliche Körper braucht täglich ein wenig Fett, am besten ungesättigtes aus pflanzlichen Ölen und fettreichem Fisch.
    Eiweiss
    Eiweiss ist der Baustoff des Lebens. Aus ihm bestehen nicht nur Zellen, Blut und Gewebe, sondern auch Enzyme und Hormone. Gute Proteine sind etwa in Fisch, Eier und fettarmen Milchprodukten enthalten.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten und der Treibstoff für Muskeln und Gehirn. Enthalten sind die Zuckermoleküle etwa in Gemüse, Früchten, Pasta, Kartoffeln und Brot.

    Fotos: Aurelia Schmid
    Rezept: Janine Neininger

    Zubereitung

    Springformboden mit Backpapier auslegen. Rand mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben.

    Butter in einer Pfanne schmelzen.

    Für das Wasserbad etwas Wasser in einer Pfanne bis knapp unter den Siedepunkt erhitzen. Eier und Zucker in eine grosse Schüssel geben. Über dem heissen Wasserbad mit dem Schwingbesen zu einer luftigen Masse aufschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Masse sollte nicht über 50 °C erhitzt werden. Backofen auf 180 °C vorheizen.

    Schüssel vom Wasserbad nehmen. Masse mit dem Handrührgerät weiterschlagen, bis sie weisslich, fest und kalt ist und sich ihr Volumen verdoppeln hat.

    Mehl und Stärke mischen. Portionenweise unter die Ei-Zucker-Masse mischen.

    Butter beigeben und langsam unter den Teig mischen.

    Teig in die Form füllen und in der Ofenmitte 30–35 Minuten backen.

    Nadelprobe machen: Dazu ein Holz- oder Metallspiesschen bis in die Mitte des Biskuits stechen. Wenn beim Herausziehen kein Teig kleben bleibt, ist das Biskuit fertig gebacken.

    Formrand lösen. Biskuit auf ein mit Backpapier belegtes Gitter Stürzen. Oberes Backpapier vorsichtig abziehen und wieder auf das Biskuit legen. Auskühlen lassen.

    Biskuit nach Belieben weiterverwenden.

    Zubereitungszeit

    Zubereitung ca. 30 Min.

    Zutat wurde der Einkaufsliste hinzugefügt.
    Tipp
    Eier und Zucker so lange schlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
    Mehl und Stärke in mehreren Portionen unter die Eimasse mischen.
    Teig nach der Herstellung sofort backen.
    Biskuit immer im vorgeheizten Ofen backen.
    Anstelle des Schwingenbesens ein Handrührgerät zum Aufschlagen verwenden.

    Varianten

    • Nussbiskuit: 50 g gehackte oder gemahlene Nüsse, z. B. Baum- oder Haselnüsse, Pistazien oder Mandeln vor dem Backen unter den Teig mischen.
    • Orangen- oder Zitronenbiskuit: Von 2 Bio-Orangen oder -Zitronen die Schale fein abreiben und vor dem Backen unter den Teig mischen.
    • Schokoladenbiskuit: 100 g geschmolzene Schokolade vor dem Backen unter den Teig mischen
    • Biskuit mit Schokoladenstücken: 100 g Schokolade an einer Raffel fein reiben und vor dem Backen unter den Teig mischen.

    Haltbarkeit

    • Tiefkühlen: Biskuit nach dem Backen auskühlen lassen und gut verpackt tiefkühlen. Es ist ca. 4 Monate haltbar. Biskuit zur Weiterverwendung bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Das Biskuit nicht im Backofen auftauen, da es sonst zu trocken wird.
    Ihre Meinung zum Rezept
    Geben Sie Ihren Senf dazu
    Hinzufügen

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    Kommentare (0)
    Bewertungen

    Dieses Rezept gefällt Ihnen? Wir freuen uns über Ihre Bewertung

      (0)

      Das Rezept wurde bereits von 0 Person(en) bewertet.

      En Guete! Jetzt weitersagen
      Teilen Sie das Rezept mit Ihren Freunden

      Mehr Rezepte nach Ihrem Gusto

      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      30 Min.
      Geübt
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      40 Min.
      Geübt
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      20 Min.
      Geübt
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      35 Min.
      Geübt
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      Bitte versuchen Sie es später nochmals
      Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.