Bündner Gerstensuppe

Bündner Gerstensuppe

1 Std. 40 Min.

Die wohl berühmteste Suppe Graubündens: Rollgerste in Bouillon mit gedünsteten Gemüse- und Bündnerfleischwürfeln, serviert mit frischer Petersilie.

Zutaten

HauptgerichtFür 4 Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 1Zwiebel
  • 1Karotte
  • 100 gSellerie
  • 100 gLauch
  • 100 gBündnerfleischanschnitte
  • 2 ELButter
  • 80 gRollgerste
  • 1 lGemüsebouillon
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 dlHalbrahm
  • ½ Bundglattblättrige Petersilie
Kilokalorien
270 kcal
1.150 kj
Eiweiss
14 g
21,5 %
Fett
12 g
41,5 %
Kohlenhydrate
24 g
36,9 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 40 Minuten
köcheln lassen:
ca. 1 Stunde
Gesamt:
1 Std. 40 Min.
  1. Weiter gehts

    Zwiebel schälen und hacken.

    fast fertig
  2. Weiter gehts

    Lauch längs halbieren, ohne den Strunk zu entfernen. Unter fliessendem Wasser die einzelnen Lauchblätter waschen, Strunk entfernen. Karotte und Sellerie waschen und schälen. Karotte, Lauch und Sellerie in ca. 4 mm grosse Würfelchen schneiden.

    fast fertig
  3. Weiter gehts

    Bündnerfleisch in ca. 4 mm grosse Würfelchen schneiden.

    fast fertig
  4. Weiter gehts

    Butter in einer grossen Pfanne schmelzen. Gemüse und Bündnerfleisch beigeben, bei mittlerer Hitze 2 Minuten andünsten.

    fast fertig
  5. Weiter gehts

    Gerste beigeben und 2 Minuten mitdünsten.

    fast fertig
  6. Weiter gehts

    Mit Bouillon ablöschen. Bei kleiner Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen.

    fast fertig
  7. Weiter gehts

    Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rahm beigeben.

    fast fertig
  8. Weiter gehts

    Inzwischen Petersilie waschen, mit Haushaltspapier trockentupfen, hacken.

    fast fertig
Rezept: (Kulinarik) Vanessa Fuchs

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Gerstensuppe lässt sich gut tiefkühlen. Dazu die Suppe ohne den Rahm einfrieren. Zum Servieren Suppe aufkochen und erst dann den Rahm beifügen. Wird die Suppe als Vorspeise serviert, reicht sie für die doppelte Anzahl Personen.

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration