Apfelpastete

Apfelpastete

55 Min.

Die Apfelpastete hat einen Teigdeckel, der die Äpfel bedeckt. 20 Minuten vor Ende der Backzeit wird durch ein Loch in der Mitte des Deckels Rahm eingefüllt.

  • Vegetarisch

Zutaten

Süsses GebäckErgibt ca. 4 Stück

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

für 1 Kuchenblech à ca. 22 cm Ø

  • 3grosse süss-säuerliche Äpfel, z. B. Topaz
  • 2 ELZitronensaft
  • 1Ei
  • 350 gBlätterteig
  • Mehl zum Auswallen
  • ½ TLZimt
  • 80 gZucker
  • 2 ELSultaninen
  • 1,5 dlVollrahm
Kilokalorien
710 kcal
2.950 kj
Eiweiss
8 g
4,6 %
Fett
37 g
48,3 %
Kohlenhydrate
81 g
47 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 20 Minuten
backen:
30-35 Minuten
Gesamt:
55 Min.
  1. Äpfel halbieren, entkernen und in Schnitze schneiden. Zitronensaft darüberträufeln.

    fast fertig
  2. Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Ei verquirlen. Blätterteig auf wenig Mehl zu einer grossen, ca. 3 mm dünnen Rondelle auswallen. Teig in das Kuchenblech legen. Überstehenden Teig über den Rand ragen lassen. Boden mit einer Gabel einstechen und mit Zimt bestreuen. Apfelschnitze darauf verteilen. Zucker und Sultaninen darüberstreuen. Überstehenden Teig darüberlegen. Pastete mit Ei bestreichen. In der Mitte des Deckels ein Dampfloch ausschneiden. Pastete im Ofen 30–35 Minuten backen. Nach 20 Minuten der Backzeit aus dem Ofen nehmen. Rahm durch das Dampfloch in die Pastete giessen und fertig backen. Lauwarm oder kalt servieren.

    fast fertig
Rezept: Margaretha Junker

Nährwerte pro Portion

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration