Safranbrötchen

Safranbrötchen

Lussekatter

2 Std. 12 Min.

Die vom Safran goldgelben Lussekatter sind traditionelle süsse Brötchen aus Schweden. Sie schmecken bei einem Brunch, auf einem Buffet, zu Tee oder Kaffee.

  • Vegetarisch

Zutaten

Süsses GebäckErgibt 10 Stück

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 3 ELZucker
  • 2 DosenSafranfäden à 0.35 g
  • 2,5 dlMilch
  • 20 gHefe oder 7 g Trockenhefe
  • 400 gMehl
  • ½ TLSalz
  • 1Ei
  • 50 gweiche Butter
  • 20Rosinen, aus dem Delikatessgeschäft
  • Rahm und Eigelb zum Bepinseln
Kilokalorien
230 kcal
950 kj
Eiweiss
7 g
12,1 %
Fett
7 g
27,3 %
Kohlenhydrate
35 g
60,6 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 30 Minuten
aufgehen lassen:
ca. 1 Stunden
backen:
ca. 12 Minuten
Gesamt:
2 Std. 12 Min.
  1. Weiter gehts

    Zucker und Safranfäden im Mörser zerstossen. Milch und Safranzucker auf 50 °C erwärmen. Hefe mit der Safranmilch verrühren, bis sich Hefe und Zucker aufgelöst haben.

    fast fertig
  2. Weiter gehts

    Mehl und Salz in einer grossen Schüssel mischen und eine Mulde formen. Safran-Milch-Gemisch dazugiessen. Etwas verrühren. Zugedeckt 20 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen. Ei beigeben und ca. 5 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Butter einarbeiten. Mit einem feuchten Küchentuch zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. 60 Minuten auf das Doppelte aufgehen lassen.

    fast fertig
  3. Weiter gehts

    Teig in 10 gleich grosse Stücke teilen und auf möglichst wenig Mehl längliche, 30–40 cm lange Stränge formen. Von beiden Seiten bis zur Mitte S-förmig einrollen. Je eine Rosine in die Mitte der Schneckenform drücken. Zugedeckt ca. 30 Minuten aufgehen lassen.

    fast fertig
  4. Weiter gehts

    Backofen auf 180 °C vorheizen. Wenig Rahm und Eigelb verquirlen. Brötchen damit bepinseln. In der Ofenmitte ca. 12 Minuten backen. Herausnehmen. Warm servieren.

    fast fertig
Rezept: Philipp Wagner

Nährwerte pro Portion

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration