En Guete! Jetzt weitersagen
Teilen Sie das Rezept mit Ihren Freunden
Gefällt Ihnen dieses Rezept?
Jetzt bewerten
    (4)

    Laugenbretzel

    Selbstgemacht sind Laugenbretzeln am Besten. Sie müssen vor dem Backen lediglich für 30 Minuten in den Tiefkühler und kurz in Natronlauge getaucht werden.

    Ergibt  4  Stück

    Mit dem können die Zutaten einzeln zur Einkaufsliste hinzugefügt werden.

    Zutaten

    20 g Hefe
    3 dl Wasser, lauwarm
    500 g Mehl
    1½ TL Salz, ca. 15 g
    30 g Butter, weich
    Natronlauge und Garnitur
    1 l Wasser
    1 Beutel Natron à 50 g
    1 EL Salz
    grobes Salz oder Sesamsamen zum Bestreuen
    Nährwerte pro Stück
    Kilokalorie
    500 KCAL
    2100 KJ
    Fett
    8 G
    14,8 %
    Eiweiss
    16 G
    13,1 %
    Kohlenhydrate
    88 G
    72,1 %
    Kilokalorie
    Durch die Nahrung nimmt der Mensch Energie auf, die er rund um die Uhr verbrennt. Die Energie wird in Kilokalorien oder Kilojoule angegeben. Eine Kilokalorie entspricht rund 4.19 Kilojoule.
    Fett
    Fett verwöhnt den Gaumen, weil es Träger von Geschmacks- und Aromastoffen ist. Deshalb schmecken fetthaltige Nahrungsmittel intensiv. Der menschliche Körper braucht täglich ein wenig Fett, am besten ungesättigtes aus pflanzlichen Ölen und fettreichem Fisch.
    Eiweiss
    Eiweiss ist der Baustoff des Lebens. Aus ihm bestehen nicht nur Zellen, Blut und Gewebe, sondern auch Enzyme und Hormone. Gute Proteine sind etwa in Fisch, Eier und fettarmen Milchprodukten enthalten.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten und der Treibstoff für Muskeln und Gehirn. Enthalten sind die Zuckermoleküle etwa in Gemüse, Früchten, Pasta, Kartoffeln und Brot.

    Fotos: Ruth Küng
    Rezept: Lina Projer

    Zubereitung

    Hefe im Wasser auflösen. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen, eine Mulde formen. Butter in Stücken und Hefewasser dazugeben. Alles ca. 5 Minuten zu einem elastischen Teig kneten. Schüssel mit Klarsichtfolie zudecken. Teig ca. 1 Stunde ums Doppelte aufgehen lassen.

    1-2 Backbleche mit Backpapier belegen (müssen im Tiefkühler Platz haben). Teig vierteln. Jede Portion zu einem ca. 50 cm langen Strang formen und zu einer Bretzel flechten. Aufs Blech legen. Bretzeln zugedeckt ca. 20 Minuten aufgehen lassen. Bretzeln samt Blech ca. 30 Minuten in den Tiefkühler stellen.

    Backofen auf 220 °C vorheizen. Für die Natronlauge Wasser mit Natron und Salz in einer Pfanne mit ca. 25 cm Ø aufkochen. Pfanne vom Herd ziehen. Bretzeln mit einer grossen Schaumkelle nacheinander in die Natronlauge tauchen, ca. 30 Sekunden ziehen lassen. Herausheben und mit etwas Abstand auf die Backbleche legen. Mit Salz oder Sesamsamen bestreuen. Bretzeln 20-25 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen.

    Zubereitungszeit

    Zubereitung ca. 20 Min.

    +  ca. 80 Min. aufgehen lassen

    +  ca. 30 Min. tiefkühlen

    +  20–25 Min. backen

    Zutat wurde der Einkaufsliste hinzugefügt.
    Ihre Meinung zum Rezept
    Geben Sie Ihren Senf dazu
    Hinzufügen

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    Kommentare (16)
    N. Aeschbach 11.10.2019

    hat jemand ein guter Tipp betr. Tiefkühlen? Wir haben einen mit Schubladen da passt kein Backblech rein.

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    M. Team vor 9 Tagen

    Liebe Frau Aeschbach

    Wenn Sie kleine Teller oder Platten haben, die in den Tiefkühler passen, belegen sie mit Backpapier und den Bretzeln und frieren Sie sie portionenweise ein. Passt da auch nichts, kann das Rezept auch ohne Einfrieren gemacht werden, eventuell wird die Form etwas anders, aber der Geschmack ist genau so gut!

    Viel Spass beim Backen!
    Ihr Migusto-Team

    P. Bättig 08.10.2019

    Bitte mit Schutzbrille und (mindestens) Kochschürze arbeiten, Natronlauge kann zu schwersten Verätzungen führen.
    Am Besten lässt man sich in der Apotheke über den korrekten Umgang mit Natriumhydroxid beraten.
    (Ausser es sei hier Backnatron, Natriumhydrogencarbonat, gemeint, aber das ist leider nicht spezifiziert)

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    A. Fierz 11.10.2019

    Herr Bättig
    Da es sich um ein Backrezept für Brezeln handelt, ist es logisch dass es sich um Backnatron handelt. Migros würde es sonst nicht einfach ohne Kommentar lassen!

    M. Team 08.10.2019

    Guten Tag Herr Bättig,
    Es handelt sich um dieses Produkt: https://produkte.migros.ch/patissier-natron und damit um Backnatron.
    Freundliche Grüsse, Ihr Migusto-Team

    M. Girardoz 05.10.2019

    Je veux essayer.. j’aime beaucoup les bretzels

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    M. Vetterli-Kaiser 03.10.2019

    Gilt das Tiefkühlen auch für Laugenbrötli?
    Ich mache diese zum Apero ca. 50 gr. Teig, probiere es aber das nächste mal aus.
    M. Vetterli

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    M. Team 07.10.2019

    Liebe Frau Vetterli-Kaiser

    Laugenbrötchen bleiben in der Regel gut in Form und müssen deshalb nicht vorher tiefgekühlt werden.
    Viel Spass beim Backen!

    Ihr Migusto-Team

    R. W. Staiger-Meyer 03.10.2019

    Betrifft Natron, in der Drogerie bekommt man Natron, dass man ohne kochen im Wasser auflösen kann. Aber aufpassen in dieser Form ist es leicht äzend und man muss eine Giftschein ausfüllen. Auch ohne gefrieren und nur in der Lauge tunken . Ich habe mein Laugengebäck immer so zubereitet.

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    M. Brasey 03.10.2019

    ça a l'air facile et génial, je vais tenter

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    A. Tschanen 21.10.2018

    Warum sollten die Brezeln in den Tiefkühler? ich habe sie bis anhin nach dem Aufgehen immer direkt in der Lauge getaucht -- hätte wohl auch gar nicht so viel Platz im Teifkühler ;-)
    Meine Brezeln gehen beim Backen schön auf und schmecken wunderbar...

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    M. Team 23.10.2018

    Guten Tag Frau Tschanen,
    Hefegebäck geht beim Backen regelmässiger auf, wenn der Teig nach dem Formen im Kühlschrank oder Tiefkühler kurz ruhen kann.
    Aber umso besser, wenn es bei Ihnen auch so klappt!
    Weiterhin viel Spass beim Backen, Ihr Migusto-Team

    S. Strahm 07.10.2017

    Kann es sein, dass die Angabe für die Lauge nicht stimmen kann? 1dl wasser für 50 Natron? Das löst sich gar nicht im Wasser auf. Zudem ist zuwenig Flüssigkeit in einer 25cm Pfanne damit die Brezeln ganz darin baden können. Ich hab einfach mal die Wassermenge verdoppelt..

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    M. Hemmann 04.10.2019

    Sie müssten lediglich das Rezept genauer lesen. Da steht : 1l und nicht 1dl!

    C. Erler 04.10.2019

    1 Liter!!

    M. Team 09.10.2017

    Guten Tag Herr Strahm, vielen Dank für den Hinweis. Da hat sich leider ein Fehler eingeschlichen – die korrekte Menge ist 1 Liter Wasser. Wir haben den Wert angepasst. Viel Spass beim Backen! Ihr Migusto-Team

    Weitere Kommentare laden (11)
    Weniger Kommentare anzeigen
    Bewertungen

    Dieses Rezept gefällt Ihnen? Wir freuen uns über Ihre Bewertung

      (4)

      Das Rezept wurde bereits von 55 Person(en) bewertet.

      En Guete! Jetzt weitersagen
      Teilen Sie das Rezept mit Ihren Freunden

      Mehr Rezepte nach Ihrem Gusto

      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      50 Min.
      Geübt
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      40 Min.
      Geübt
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      30 Min.
      Geübt
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      35 Min.
      Geübt
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      Bitte versuchen Sie es später nochmals
      Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.