Kartoffel-Rettich-Tätschli

Kartoffel-Rettich-Tätschli

30 Min.

Schnelle Schweizer Küche für jeden Tag: Die knusprigen, gebratenen Tätschli aus Kartoffeln, Zwiebeln und Rettich geniesst man mit Salat oder Apfelkompott.

  • Glutenfrei
  • Vegetarisch

Zutaten

Hauptgericht

Für

4
  • 4
  • 8
  • 12

Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 500 gmehligkochende Kartoffeln, z. B. Agria
  • 200 gRettich
  • 1Zwiebel
  • 1 TLSalz
  • 1 BundSchnittlauch
  • 3Eier
  • 2 ELMaisstärke
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 4 ELBratbutter
  • 1 kgmehligkochende Kartoffeln, z. B. Agria
  • 400 gRettich
  • 2Zwiebeln
  • 2 TLSalz
  • 2 BundSchnittlauch
  • 6Eier
  • 4 ELMaisstärke
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 8 ELBratbutter
  • 1,5 kgmehligkochende Kartoffeln, z. B. Agria
  • 600 gRettich
  • 3Zwiebeln
  • 3 TLSalz
  • 3 BundSchnittlauch
  • 9Eier
  • 6 ELMaisstärke
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 120 gBratbutter
Kilokalorien
290 kcal
1.150 kj
Eiweiss
8 g
12 %
Fett
14 g
47,4 %
Kohlenhydrate
27 g
40,6 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 30 Minuten
  1. Kartoffeln, Rettich und Zwiebel an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben. Salz dazugeben und mischen. Kartoffel-Rettich-Masse in ein Passiertuch geben und gut ausdrücken. Schnittlauch fein schneiden. Eier, Maisstärke und Schnittlauch zur Kartoffelmasse geben und alles mischen. Mit Pfeffer und Muskat abschmecken. Bratbutter in einer Bratpfanne erhitzen. Masse portionenweise bei mittlerer Hitze beidseitig ca. 10 Minuten goldbraun backen. Dazu passt Salat oder Apfelkompott.

Rezept: Ralph Schelling

Nährwerte pro Portion

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration