Halloween-Kürbiskrapfen mit Hackfleisch

Halloween-Kürbiskrapfen mit Hackfleisch

1 Std.

Nicht nur zu Halloween: Die originellen Krapfen mit Kürbis-Hackfleisch-Füllung schmecken an der Party oder beim Picknick als Fingerfood der ganzen Familie.

Zutaten

Salziges GebäckErgibt ca. 16 Stück

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 200 gKürbis, gerüstet gewogen
  • 1 ELOlivenöl
  • 50 gKäse, z. B. Cheddar
  • ½roter Peperoncino
  • ½ BundKräuter, z. B. Petersilie, Thymian
  • 250 gHackfleisch
  • Salz, Pfeffer
  • 1rechteckig ausgewallter Pizzateig à ca. 580
Kilokalorien
150 kcal
650 kj
Eiweiss
7 g
19,2 %
Fett
6 g
37 %
Kohlenhydrate
16 g
43,8 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 40 Minuten
backen:
ca. 20 Minuten
Gesamt:
1 Std.
  1. Weiter gehts

    Füllung zubereiten

    Kürbis mit der Röstiraffel reiben. Im Öl kurz andünsten, abkühlen lassen. Käse ebenfalls reiben. Peperoncino und Kräuter fein hacken. Alles mit Kürbis und Hackfleisch zu einer homogenen Masse verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

    fast fertig
  2. Weiter gehts

    Krapfen formen

    Pizzateig samt Backpapier auslegen. Aus dem Teig 32 8–10 cm grosse Kürbisse ausstechen oder ausschneiden. Teigresten zusammenkneten, auswallen und ausstechen. Je ca. 2 EL Füllung auf die Hälfte der Teigkürbisse verteilen. Bei den restlichen Teigkürbissen Mund und Augen ausschneiden, über die Füllung legen. Teigänder andrücken. Kürbisse auf dem Papier auf ein Kuchenblech legen.

    fast fertig
  3. Weiter gehts

    Kürbisse backen

    Backofen auf 220 °C vorheizen. Kürbiskrapfen in der Ofenmitte ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, heiss oder lauwarm servieren.

    fast fertig
Rezept: Katrin Klaus

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Zum Vorbereiten: Kürbiskrapfen nur ca. 15 Minuten backen, auf einem Gitter auskühlen lassen. Zum Servieren ca. 5 Minuten aufbacken. Statt Hackfleisch ca. 500 g gebratene, gut abgetropfte und ausgekühlte Champignons verwenden.

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration