Forellenfilet mit Madras Curry

Forellenfilet mit Madras Curry

45 Min.

Eine Vorspeise für Fischfans: Forellenfilets mit Madras Curry würzen und anbraten, dann auf Spinatblättern und rotem Camargue-Reis servieren.

  • Glutenfrei

Zutaten

Vorspeise

Für

4
  • 4
  • 8
  • 12

Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

Hochrechnungshinweis: Fisch portionenweise braten und bis zum Servieren warm halten.
  • 125 groter Camargue-Reis
  • 4 dlWasser
  • Salz
  • 6 ELButter
  • 2Lachsforellenfilets à ca. 140 g
  • 1 TLMadras Curry
  • Pfeffer
  • Salatspinat für die Garnitur
  • 250 groter Camargue-Reis
  • 8 dlWasser
  • Salz
  • 120 gButter
  • 4Lachsforellenfilets à ca. 140 g
  • 2 TLMadras Curry
  • Pfeffer
  • Salatspinat für die Garnitur
  • 375 groter Camargue-Reis
  • 1,2 lWasser
  • Salz
  • 180 gButter
  • 6Lachsforellenfilets à ca. 140 g
  • 3 TLMadras Curry
  • Pfeffer
  • Salatspinat für die Garnitur
Kilokalorien
310 kcal
1.250 kj
Eiweiss
18 g
23,8 %
Fett
15 g
44,6 %
Kohlenhydrate
24 g
31,7 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 15 Minuten
kochen:
ca. 30 Minuten
Gesamt:
45 Min.
  1. Reis in Salzwasser zugedeckt ca. 30 Minuten weich kochen, abgiessen und mit der Hälfte der Butter mischen. Mit Salz abschmecken. Forellenfilets in je 4 Stücke schneiden und mit Madras Curry und wenig Pfeffer rundum würzen. In der restlichen Butter bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 2 Minuten braten. Auf Reis und Spinatblättern servieren.

Rezept: Annina Ciocco

Nährwerte pro Portion

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration