Forellenfilet auf Rhabarbergemüse

Forellenfilet auf Rhabarbergemüse

30 Min.

Ein Geschenk des Frühlings und des Frühsommers: Die fruchtige Säure des Rhabarbers intensiviert das Aroma der gebratenen Forelle.

  • Glutenfrei

Zutaten

Hauptgericht

Für

4
  • 2
  • 4
  • 6
  • 8
  • 10
  • 12

Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

Hochrechnungshinweis: Forellenfilets portionenweise braten und bis zum Servieren warm halten.
  • ½rote Zwiebel
  • 300 gRhabarber
  • ½kleine Zitrone
  • 2 ELButter
  • 0,5 dlfruchtiger Weisswein
  • 1 ELHonig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • ¼ BundSalbei
  • 2Forellenfilets à ca. 140 g
  • 1rote Zwiebel
  • 600 gRhabarber
  • 1kleine Zitrone
  • 4 ELButter
  • 1 dlfruchtiger Weisswein
  • 2 ELHonig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • ½ BundSalbei
  • 4Forellenfilets à ca. 140 g
  • rote Zwiebeln
  • 900 gRhabarber
  • kleine Zitronen
  • 6 ELButter
  • 1,5 dlfruchtiger Weisswein
  • 3 ELHonig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • ¾ BundSalbei
  • 6Forellenfilets à ca. 140 g
  • 2rote Zwiebeln
  • 1,2 kgRhabarber
  • 2kleine Zitronen
  • 80 gButter
  • 2 dlfruchtiger Weisswein
  • 4 ELHonig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 BundSalbei
  • 8Forellenfilets à ca. 140 g
  • rote Zwiebeln
  • 1,5 kgRhabarber
  • kleine Zitronen
  • 100 gButter
  • 2,5 dlfruchtiger Weisswein
  • 5 ELHonig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1¼ BundSalbei
  • 10Forellenfilets à ca. 140 g
  • 3rote Zwiebeln
  • 1,8 kgRhabarber
  • 3kleine Zitronen
  • 120 gButter
  • 3 dlfruchtiger Weisswein
  • 6 ELHonig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1½ BundSalbei
  • 12Forellenfilets à ca. 140 g
Kilokalorien
340 kcal
1.400 kj
Eiweiss
24 g
40,3 %
Fett
10 g
37,8 %
Kohlenhydrate
13 g
21,8 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 30 Minuten
  1. Zwiebel in Streifen schneiden. Rhabarber rüsten und leicht schräg in Stücke à ca. 1 cm schneiden. Zitrone auspressen. Zwiebel und Rhabarber in der Hälfte der Butter ca. 2 Minuten dünsten. Mit Wein und Zitronensaft ablöschen. Ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist, aber noch etwas Biss hat. Honig dazurühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salbeiblätter in restlicher Butter knusprig braten und beiseitestellen. Forellenfilets quer halbieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. In derselben Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten braten. Fisch und Salbeiblätter auf dem Rhabarbergemüse anrichten.

Rezept: Daniel Tinembart

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Die sehr fruchtige Säure des Rhabarbers bildet einen Gegenpol und intensiviert das Aroma der gebratenen ­Forelle.

Mitglied werden und bewerten

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration