Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

20 Min.

Pesto einmal anders: Statt Basilikum verwendet man im Frühling Bärlauch und würzt das Bärlauchpesto mit Bergkäse.

  • Glutenfrei
  • Vegetarisch

Zutaten

Sauce

Für

4
  • 4
  • 8

dl

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 100 gBärlauch
  • 80 gPinienkerne
  • 60 ggeriebener Käse, z. B. Bergkäse oder Parmesan
  • 1 dlRapsöl
  • Salz
  • 2 TLZitronensaft
  • Pfeffer
  • 200 gBärlauch
  • 160 gPinienkerne
  • 120 ggeriebener Käse, z. B. Bergkäse oder Parmesan
  • 2 dlRapsöl
  • Salz
  • 4 TLZitronensaft
  • Pfeffer
Kilokalorien
400 kcal
1.650 kj
Eiweiss
12 g
12 %
Fett
36 g
81 %
Kohlenhydrate
7 g
7 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 20 Minuten
  1. Bärlauch gut waschen und abtropfen lassen. Bärlauch grob hacken und mit Pinienkernen, Käse und Öl im Cutter hacken. Mit Salz würzen. Mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

Rezept: Daniel Tinembart

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Pesto auf Vorrat: Das zubereitete Pesto in Eiswürfelbehälter geben und einfrieren. So lässt sich das Pesto später leichter portionieren. Es ist mehrere Monate haltbar. Bärlauch einfrieren: Auch ganze Blätter lassen sich einfrieren. Dazu wäscht und trocknet man die Blätter sorgfältig und friert sie luftdicht verpackt ein.

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration