Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

20 Min.

Pesto einmal anders: Statt Basilikum verwendet man im Frühling Bärlauch und würzt das Bärlauchpesto mit Parmesan.

  • Glutenfrei
  • Vegetarisch

Zutaten

Sauce

Für

4
  • 4
  • 8

dl

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 100 gBärlauch
  • 75 gPinienkerne
  • 60 ggeriebener Reibkäse z. B. Parmesan oder Sbrinz
  • 2 dlRapsöl
  • Salz
  • 200 gBärlauch
  • 150 gPinienkerne
  • 120 ggeriebener Reibkäse z. B. Parmesan oder Sbrinz
  • 4 dlRapsöl
  • Salz
Kilokalorien
600 kcal
2.450 kj
Eiweiss
11 g
7,3 %
Fett
59 g
88,6 %
Kohlenhydrate
6 g
4 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 20 Minuten
  1. Bärlauch gut waschen und abtropfen lassen. Bärlauch grob hacken und mit Pinienkernen, Käse und Öl im Cutter hacken. Mit Salz abschmecken.

Rezept: Daniel Tinembart
Quelle: https://migusto.migros.ch/de/rezepte/baerlauchpesto

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Pesto auf Vorrat: Das zubereitete Pesto in Eiswürfelbehälter geben und einfrieren. So lässt sich das Pesto später leichter portionieren. Es ist mehrere Monate haltbar. Bärlauch einfrieren: Auch ganze Blätter lassen sich einfrieren. Dazu wäscht und trocknet man die Blätter sorgfältig und friert sie luftdicht verpackt ein. Bärlauch sammeln: Die richtigen Blätter erkennt man an ihrer glänzenden Blattober- und matten -unterseite, die etwas heller ist. Sie duften stark nach Knoblauch. Sowohl die giftigen Maiglöckchen als auch Herbstzeitlosen haben eine weniger matte Blattunterseite. Zudem sind deren Blätter deutlich steifer als Bärlauchblätter. Bärlauch vor der Verwendung unbedingt gründlich waschen.

Mitglied werden und bewerten

Ähnliche Rezepte

Lass dich inspirieren