En Guete! Jetzt weitersagen
Teilen Sie das Rezept mit Ihren Freunden
Gefällt Ihnen dieses Rezept?
Jetzt bewerten
    (3,7)
    Apfel-Quark-Auflauf

    Apfel-Quark-Auflauf

    Ein hübsches Dessert, das warm aus dem Ofen serviert wird: Der Apfel-Quark-Auflauf wird in kleinen Gratinförmchen zubereitet und aufgetragen.

    Für  4  Personen
    für 4 Förmchen à 10 cm Ø

    Mit dem können die Zutaten einzeln zur Einkaufsliste hinzugefügt werden.

    Zutaten

    Butter und Rohzucker für die Förmchen
    40 g Hartweizengriess
    1 dl Milch
    3 Eier
    250 g Magerquark
    120 g Rohzucker
    400 g süssliche Äpfel, z. B. Golden Delicious
    2 Zwieback
    1 TL Puderzucker
    Nährwerte pro Person
    Kilokalorie
    280 KCAL
    1150 KJ
    Fett
    2 G
    6,7 %
    Eiweiss
    8 G
    11,9 %
    Kohlenhydrate
    55 G
    81,5 %
    Kilokalorie
    Durch die Nahrung nimmt der Mensch Energie auf, die er rund um die Uhr verbrennt. Die Energie wird in Kilokalorien oder Kilojoule angegeben. Eine Kilokalorie entspricht rund 4.19 Kilojoule.
    Fett
    Fett verwöhnt den Gaumen, weil es Träger von Geschmacks- und Aromastoffen ist. Deshalb schmecken fetthaltige Nahrungsmittel intensiv. Der menschliche Körper braucht täglich ein wenig Fett, am besten ungesättigtes aus pflanzlichen Ölen und fettreichem Fisch.
    Eiweiss
    Eiweiss ist der Baustoff des Lebens. Aus ihm bestehen nicht nur Zellen, Blut und Gewebe, sondern auch Enzyme und Hormone. Gute Proteine sind etwa in Fisch, Eier und fettarmen Milchprodukten enthalten.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten und der Treibstoff für Muskeln und Gehirn. Enthalten sind die Zuckermoleküle etwa in Gemüse, Früchten, Pasta, Kartoffeln und Brot.

    Rezept: Margaretha Junker
    Fotos: Ruth Küng

    Zubereitung

    Förmchen mit Butter ausstreichen, mit Zucker ausstreuen. Griess mit Milch übergiessen und 10 Minuten ziehen lassen. Backofen auf 180 °C vorheizen.

    Eier trennen. Eigelb, Quark, Griess und 2/3 des Zuckers verrühren. Äpfel halbieren, Kerngehäuse entfernen. Die Hälfte der Äpfel an der Röstiraffel zur Quarkmasse reiben und sofort mischen. Eiweiss mit restlichem Zucker steif schlagen und darunter heben. Masse in die vorbereiteten Förmchen füllen. Restliche Äpfel in feine Schnitze schneiden. Auf die Quarkmasse legen. Zwieback zerbröseln und darüber streuen. Auflauf in der Ofenmitte 25–30 Minuten backen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

    Zubereitungszeit

    Zubereitung ca. 20 Min.

    +  25–30 Min. backen

    Zutat wurde der Einkaufsliste hinzugefügt.
    Tipp
    Kann auch in einer grossen Form zubereitet werden. Die Backzeit verlängert sich um ca. 10 Minuten.
    Ihre Meinung zum Rezept
    Geben Sie Ihren Senf dazu
    Hinzufügen

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    Kommentare (6)
    M. Amberg 31.12.2018

    Für mich fehlt bei diesem Rezept eine Information zu der Grösse der Back"förmchen". Meine 6 Gratinförmchen mit Durchmesser 8 cm und Höhe 4.5 cm waren zu klein für die Menge.

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    M. Team 31.12.2018

    Liebe Frau Amberg
    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Es braucht für das Rezept eher grosse Förmchen à ca. 10 cm Durchmesser. Diese sind ca. 5 cm hoch. Wir werden das Rezept mit den Angaben ergänzen.
    Viel Spass beim Ausprobieren!
    Ihr Migusto-Team

    C. Glaser 02.10.2017

    Was könnte man anstelle vom Zwieback nehmen? Gibt es eine Alternative?

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    M. Team 03.10.2017

    Gerne, liebe Frau Glaser, verraten wir Ihnen zwei Alternativen. Sie können in diesem Rezept die Zwieback durch zwei EL Paniermehl ersetzen oder durch 2 zerbröselte Petit-Beurre. Mit der zweiten Variante wird der Auflauf jedoch etwas süsser.
    Viel Spass beim Backen und gutes Gelingen.
    Ihr Migusto-Team

    J. Hangartner 11.03.2017

    Ist einfach, gut aber sehr süss. Zum es noch feiner zu machen, würde ich die Äpfel schälen und weniger Zucker verwenden.

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    M. Amberg 31.12.2018

    Das kann ich nur bestätigen. Auf grund dieses Kommentars habe ich wengier Zucker hinzugefügt und fand es noch immer zu Süss. Vor allem wenn man es warm isst. Nächstes Mal werde ich noch weniger Zucker beigeben.

    Weitere Kommentare laden (1)
    Weniger Kommentare anzeigen
    Bewertungen

    Dieses Rezept gefällt Ihnen? Wir freuen uns über Ihre Bewertung

      (3,7)

      Das Rezept wurde bereits von 24 Person(en) bewertet.

      En Guete! Jetzt weitersagen
      Teilen Sie das Rezept mit Ihren Freunden

      Mehr Rezepte nach Ihrem Gusto

      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      40 Min.
      Einsteiger
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      20 Min.
      Einsteiger
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      10 Min.
      Einsteiger
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      20 Min.
      Einsteiger
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      Bitte versuchen Sie es später nochmals
      Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.