Wie soll dein Kochbuch heissen?

Kochbuch umbenennen

Kochbuch löschen

Bist du sicher, dass du das Kochbuch unwiderruflich löschen möchtest? Die darin enthaltenen Rezepte findest du weiterhin in deiner Rezeptsammlung.

Kräuterforelle mit Speck

Küchenfertige Forelle mit mediterraner Marinade bepinseln, mit Petersilie, Thymian, Zitrone und Knoblauch füllen und mit Speck umwickelt grillieren.

  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • 35 Min.

Zutaten

HauptgerichtFür 4 Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 1 Bundglattblättrige Petersilie
  • ½ BundThymian
  • 4Knoblauchzehen
  • 1 dlOlivenöl
  • 1 ELZitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1Zitrone
  • 4küchenfertige Forellen à ca. 300 g
  • 12 TranchenBratspeck, ca. 120 g
Kilokalorien
590 kcal
2.450 kj
Eiweiss
40 g
34,1 %
Fett
33 g
63,3 %
Kohlenhydrate
3 g
2,6 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 15 Minuten
grillieren:
16-20 Minuten
Gesamt:
35 Min.
  1. Einige Kräuterzweige und die Hälfte vom Knoblauch beiseitestellen. Restliche Kräuter und Knoblauch fein hacken. Mit Olivenöl und Zitronensaft zu einer Marinade mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

    fast fertig
  2. Grill auf 220 °C vorheizen. Die Hälfte der Zitrone in feine Scheiben schneiden. Beiseitegestellten Knoblauch in Scheiben schneiden. Zitronenscheiben, Knoblauchscheiben und beiseitegestellte Kräuter in die Bauchhöhlen der Fische geben. Je ein Löffel Marinade in die Bauchhöhle verteilen. Mit jeweils 3 Specktranchen umwickeln und mit einer Grillschnur binden. Forellen mit restlicher Marinade rundum bepinseln. Fische bei mittlerer Hitze beidseitig je 8–10 Minuten grillieren. Mit den restlichen Zitronen servieren.

    fast fertig
Rezept: Andrea Pistorius
Quelle: https://migusto.migros.ch/de/rezepte/kraeuterforelle-mit-speck
Habe ich gekocht Gekocht

Nährwerte pro Portion

Tipps

Dazu passt Blattsalat, Kartoffel- oder Reisgerichte. Grosse Hitze (ab 220–280 °C) eignet sich zum Anbraten bzw. direkten Grillieren; das Gargut wird direkt über der Glut auf dem Rost platziert. Bei mittlerer Hitze (180–220 °C) grilliert oder brät man indirekt; das Gargut liegt nicht direkt über der Glut, und der Grill wird zugedeckt.

Mitglied werden und bewerten

Ähnliche Rezepte

Lass dich inspirieren