Pouletbrust in pikantem Olivenöl

Pouletbrust in pikantem Olivenöl

1 Std. 50 Min.

Mit Rosmarin und Thymian umwickelte Pouletbrüstchen werden in Olivenöl mit Kreuzkümmel und Knoblauch gegart. Dazu gibt es Salat mit essbaren Blüten.

  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zutaten

HauptgerichtFür 4 Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 3 dlOlivenöl
  • 2Knoblauchzehen
  • 1 TLPfefferkörner
  • ½ TLKreuzkümmel
  • ½ TLgranulierter Cayennepfeffer
  • 1 BundRosmarin
  • ½ BundThymian
  • 4Pouletbrüstchen à ca. 170 g
  • 40 ggemischte Kräuter, z. B. Schnittlauch, Kerbel, Basilikum, Petersilie
  • 160 gSalat, z. B. Brunnenkresse, Löwenzahn, Kopfsalat
  • einigeessbare Blüten nach Belieben, z. B. Veilchen, Schnittlauchblüten, Kapuzinerkresse
  • ½Zitrone
  • Meersalz
Kilokalorien
820 kcal
3.400 kj
Eiweiss
37 g
17,9 %
Fett
73 g
79,6 %
Kohlenhydrate
5 g
2,4 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 35 Minuten
im Ofen garen:
ca. 45 Minuten
erwärmen:
ca. 30 Minuten
Gesamt:
1 Std. 50 Min.
  1. Backofen auf 120 °C Unter-/Oberhitze vorheizen. Öl mit Knoblauch, Pfeffer, Kreuzkümmel und Cayenne in eine weite ofenfeste Form geben. In der Ofenmitte ca. 30 Minuten erwärmen. Rosmarin und Thymian um die Pouletbrüste legen, mit Küchenschnur fixieren. Poulet ins Ölbad legen. Im Ofen ca. 45 Minuten durchgaren.

    fast fertig
  2. Kräuter, Salate und Blüten für einen Salat kleinzupfen. Zitrone auspressen, mit 5 EL des Öls, das zum Garen des Poulets verwendet wurde, mischen. Salat mit Sauce mischen. Poulet aus dem Öl heben. Kurz ruhen lassen, in Tranchen schneiden. Salat und Poulet anrichten. Mit Meersalz bestreuen.

    fast fertig
Rezept: Katrin Klaus
Quelle: https://migusto.migros.ch/de/rezepte/pouletbrust-in-pikantem-olivenoel

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Olivenöl absieben und für eine weitere Portion Fleisch verwenden. Essbare Blüten könnt Ihr bei guter Artenkenntnis im Garten oder auf hundefreien Wiesen sammeln. Würzig bis scharf schmecken zum Beispiel Schnittlauch- oder Kapuzinerkresseblüten. Mild und für Süsses geeignet sind zum Beispiel Borretsch-, Veilchen- oder Rosmarinblüten sowie Gänseblümchen. Aber auch unbehandelte Rosenblätter oder Dahlien sind essbar.

Mitglied werden und bewerten

Ähnliche Rezepte

Lass dich inspirieren