Makrele auf Quinoa mit Rettichvinaigrette

Makrele auf Quinoa mit Rettichvinaigrette

15 Min.

Leicht, sommerlich, speziell: weisse Quinoa an Rettich-Salatkräuter-Vinaigrette, am Schluss Apfel dazuraffeln. Dazu passen geräucherte Makrelen prima.

Zutaten

Hauptgericht

Für

4
  • 1
  • 2
  • 4
  • 6
  • 8
  • 10
  • 12

Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 75 gweisses Quinoa
  • 1,5 dlGemüsebouillon
  • 50 gRettich
  • 0,125 Bundgemischte Salatkräuter, z. B. Dill, Schnittlauch und Petersilie
  • 1½ ELSonnenblumenöl
  • ¾ ELKräuteressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½säuerlicher Apfel, z. B. Green Star
  • 1geräuchertes Makrelenfilet à ca. 100 g
  • 150 gweisses Quinoa
  • 3 dlGemüsebouillon
  • 100 gRettich
  • ¼ Bundgemischte Salatkräuter, z. B. Dill, Schnittlauch und Petersilie
  • 3 ELSonnenblumenöl
  • 1½ ELKräuteressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1säuerlicher Apfel, z. B. Green Star
  • 2geräucherte Makrelenfilets à ca. 100 g
  • 300 gweisses Quinoa
  • 6 dlGemüsebouillon
  • 200 gRettich
  • ½ Bundgemischte Salatkräuter, z. B. Dill, Schnittlauch und Petersilie
  • 6 ELSonnenblumenöl
  • 3 ELKräuteressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2säuerliche Äpfel, z. B. Green Star
  • 4geräucherte Makrelenfilets à ca. 100 g
  • 450 gweisses Quinoa
  • 9 dlGemüsebouillon
  • 300 gRettich
  • ¾ Bundgemischte Salatkräuter, z. B. Dill, Schnittlauch und Petersilie
  • 9 ELSonnenblumenöl
  • 4½ ELKräuteressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3säuerliche Äpfel, z. B. Green Star
  • 6geräucherte Makrelenfilets à ca. 100 g
  • 600 gweisses Quinoa
  • 1,2 lGemüsebouillon
  • 400 gRettich
  • 1 Bundgemischte Salatkräuter, z. B. Dill, Schnittlauch und Petersilie
  • 1,2 dlSonnenblumenöl
  • 6 ELKräuteressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4säuerliche Äpfel, z. B. Green Star
  • 8geräucherte Makrelenfilets à ca. 100 g
  • 750 gweisses Quinoa
  • 1,5 lGemüsebouillon
  • 500 gRettich
  • 1¼ Bundgemischte Salatkräuter, z. B. Dill, Schnittlauch und Petersilie
  • 1,5 dlSonnenblumenöl
  • 7½ ELKräuteressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5säuerliche Äpfel, z. B. Green Star
  • 10geräucherte Makrelenfilets à ca. 100 g
  • 900 gweisses Quinoa
  • 1,8 lGemüsebouillon
  • 600 gRettich
  • 1½ Bundgemischte Salatkräuter, z. B. Dill, Schnittlauch und Petersilie
  • 1,8 dlSonnenblumenöl
  • 9 ELKräuteressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6säuerliche Äpfel, z. B. Green Star
  • 12geräucherte Makrelenfilets à ca. 100 g
Kilokalorien
770 kcal
3.400 kj
Eiweiss
30 g
16,2 %
Fett
44 g
53,5 %
Kohlenhydrate
56 g
30,3 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 15 Minuten
  1. Quinoa in der Bouillon ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Pfanne abkühlen lassen. Inzwischen Rettich längs vierteln und in dünne Scheiben hobeln. Kräuter hacken und dazugeben. Öl und Essig beigeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Apfel an der Röstiraffel zum Quinoa reiben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Rettichvinaigrette und Makrelen servieren.

Rezept: Annina Ciocco

Nährwerte pro Portion

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration