Kichererbsenpüree

Kichererbsenpüree

13 Std.

Dieses cremige Püree, auch Hummus genannt, schmeckt gut zu Fladenbrot: eingeweichte Kichererbsen mit Knoblauch, Tahini und Zitronensaft pürieren – fertig!

  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Vegan

Zutaten

VorspeiseFür 4 Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 250 ggetrocknete Kichererbsen
  • 2Knoblauchzehen
  • 80 gTahini (Sesampaste)
  • 4 ELZitronensaft
  • 6 ELOlivenöl
  • Salz
  • 1 Zweigglattblättrige Petersilie
Kilokalorien
460 kcal
1.900 kj
Eiweiss
16 g
14,7 %
Fett
28 g
57,8 %
Kohlenhydrate
30 g
27,5 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 10 Minuten
einweichen:
ca. 12 Stunden
garen:
ca. 50 Minuten
Gesamt:
13 Std.
  1. Kichererbsen in kaltem Wasser ca. 12 Stunden einweichen. Wasser abgiessen. Kichererbsen in reichlich Wasser ca. 50 Minuten weich garen. Abgiessen und vom Kochwasser etwas aufheben. Kichererbsen abtropfen lassen.

    fast fertig
  2. Knoblauch zu den Kichererbsen pressen. Tahini, Zitronensaft und die Hälfte des Öls beigeben. Mit dem Stabmixer pürieren. 2 EL Kochwasser beigeben. Zu einem dickflüssigen Püree mischen. Sofern nötig etwas Kochwasser zugeben. Mit Salz abschmecken. Mit Petersilie und dem restlichen Öl servieren.

    fast fertig
Rezept: Annina Ciocco

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Dazu passt Fladenbrot.

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration