Psst, weitersagen!
Teilen Sie diese Geschichte mit Ihren Freunden
Gefällt Ihnen diese Geschichte?
Jetzt bewerten
    (3,3)
    Rosa Schokoladenherzchen aus Zucker

    Last Minute Tipps für den Valentinstag

    Liebe liegt in der Luft, doch die Zeit rennt davon: Drei schnelle Settings für ein unvergessliches Valentinstag-Dinner mit persönlicher Note.

    Unbeschwert & ungewöhnlich

    Indoor-Picknick in den eigenen vier Wänden

    Motto: Routine am Valentinstag, nein danke!
    Vorbereitung: Nichts ist so einschläfernd wie die Routine. Verlassen Sie deshalb am Valentinstag die Komfortzone und geniessen Sie das Zusammensein einmal auf arabische Art mit vielen Kissen auf dem Boden.
    Dekoration: Ein Herz aus Teelichtern mag auf den ersten Blick etwas abgedroschen wirken, erweicht aber nachweislich das eine Herz. Eine andere Möglichkeit wäre, Blumen und Zimmerpflanzen «sprechen zu lassen», indem sie diese mit persönlichen Liebesbotschaften behängen.
    Love-Dinner: Wer aus dem gleichen Teller isst, kommt sich automatisch näher, so haben wir das im Märchen gelernt: Ein Nüsslisalat mit Granatapfelkernen bietet sich dafür an. Der rote Granatapfel ist das Symbol der Liebesgöttin Aphrodite. Nach der Göttin der Liebe wurden auch die sogenannten Aphrodisiaka benannt, luststeigernde Lebensmittel. Bei den Getränken stehen Prosecco und Champagner an der Spitze. Da ein Curry-Gericht oft über 20 verschiedene Gewürze enthält, darunter viele mit aphrodisierender Wirkung, zum Beispiel Ingwer, Knoblauchpulver, Zimt, Muskatnuss, Nelken, Pfeffer, liegen Sie damit für den Hauptgang richtig. Zum Dessert empfehlen wir die sinnliche Kombination Pflaumen mit Zimt und Vanilleglacé.

    Frisch & fröhlich

    Hefeschnecken und Glühwein auf Schlitten im Schnee

    «Brötlete» im Garten oder im Wald

    Motto: Dauerhafte Wärme statt kurzes Strohfeuer.
    Vorbereitung: Holz und eventuell Holzkohlebriketts organisieren. Wärmeflaschen einpacken und Wolldecken mitnehmen, in denen Sie sich zu zweit aneinander kuscheln können. Bei Aussentemperaturen unter dem Gefrierpunkt spricht vieles für die weniger sexy Thermo-Unterwäsche.
    Dekoration: Mit Bambusfackeln (Do it + Garden) ein Herz um die Feuer- oder Grillstelle ausstecken. Fertigen Sie zudem eine Kette aus roten Chilischoten für Ihr Herzblatt an; dafür benötigen Sie frische Chilischoten, eine Nadel und einen Allround-Sternlifaden. Brot über dem Feuer grillieren und danach mit Sambal Chili bestreichen. Wenn Sie Chilischoten ins Spiel bringen, signalisieren Sie damit Leidenschaft im Wortsinn, und haben erst noch einen schönen Nebeneffekt: Die Schärfe des Chilis löst im Körper Alarm aus. Will heissen, um das Brennen zu lindern, werden Glückshormone produziert, deren stimulierende Wirkung bis in die Zehenspitzen spürbar ist.
    Love-Dinner: Tiefroter Glögg, schwedischer Glühwein, zum Anstossen. Grillade-Hauptgang je nach Lust und Laune: Wurst, Grillschnecken oder gar ein rotes, saftiges Steak? Dazu füttern Sie sich gegenseitig mit M-Classic Paprika-Pommes-Chips aus der Tüte, dem Renner unter den Chips schlechthin. Den krönenden Abschluss macht das Sélection Himbeer-Tiramisù.

    Leidenschaftlich & lustvoll

    Dirty Dancing Schlusstanz

    TV-Dinner für Verliebte

    Motto: «Ich seh’ dir in die Augen, Kleines!», Liebesknistern im und vor dem TV.
    Vorbereitung: Liebesfilm-Klassiker organisieren. Zugegeben, die Auswahl ist schier endlos. Hier ein paar Anbeisser-Tipps mit den entsprechenden Jahreszahlen:

    • «King Kong und die weisse Frau» (1933)
    • «Vom Winde verweht» (1939)
    • «Casablanca» (1942)
    • «Doktor Schiwago» (1965)
    • «Bonnie & Clyde» (1967)
    • «Love Story» (1970)
    • «Grease» (1978)
    • 9 1/2 Wochen (1986)
    • «Dirty Dancing» (1987)
    • «When Harry Met Sally» (1989)
    • «Pretty Woman» (1990)
    • «Titanic» (1997)
    • «Die fabelhafte Welt der Amélie» (2001)
    • «Wolke 9» (2008)

    Dekoration: Rosenblätter aufs Sofa streuen, damit lassen sich auch Tränen abwischen. Fakt ist nämlich: In vielen der schönsten Liebesfilme aller Zeiten kriegen sich Mann und Frau gar nicht, die Liebe bleibt am Ende also auf der Strecke. Darum genügend rote Milchschokoladen-Herzli als Trösterli bereitstellen und mit Kerzenlicht für Entspannung sorgen.
    Love-Dinner: TV-Dinner benötigen keinen Schnickschnack, auch nicht am Valentinstag, letztendlich schenkt man dem Teller relativ wenig Beachtung, dem Geschmack aber umso mehr. Bevor es «Film ab» heisst, stossen Sie mit einem Glas prickelndem Schampus d’amour auf die Schokoladenseiten der Liebe an. Dafür einen Granatapfel aufschneiden und die Kerne herauskratzen. Dann jeweils 1 TL Granatapfelkerne, 1 EL Holundersirup in jedes Glas geben und mit Champagner oder Prosecco auffüllen. Die luststeigernde Guacamole schwebt auf einem tiefroten Cicorino-Blatt herbei. Dazu passen Barbecue-Tortilla-Chips oder Alnatura Rote-Bete-Cracker. Nach dem Apéro holen Sie sich Unterstützung bei den temperamentvollen Süditalienern. Spaghetti Napoli mit Sélection Sugo alla Napoletana oder auch Spaghetti Vongole mit Kräuteröl sind in der Filmpause im Handumdrehen zubereitet. Egal, ob der Film «happy» oder «sad» endet, liegen Sie sich am Schluss in den Armen und löffeln glücklich zu zweit ein Sorbet Citron mit frischer Pfefferminze.

    Fotos: Getty Images, Shutterstock, iStockphoto
    Text: Judith Wyder

    Thunfisch-Sashimi

    Mit rosa Pfeffer und Sesam angebraten wird Thunfisch zum Lieblingsgericht. Asiatisches Dressing und Stangenselleriesalat machen aus ihm eine raffinierte Vorspeise.

    Ihre Meinung zur Geschichte
    Geben Sie Ihren Senf dazu
    Hinzufügen

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    Kommentare (1)
    C. Diem-Staub 09.02.2018

    Phantasievoll𯍍

    Antworten

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    Bewertungen

    Diese Geschichte gefällt Ihnen? Wir freuen uns über Ihre Bewertung

      (3,3)

      Die Geschichte wurde bereits von 39 Person(en) bewertet.

      Psst, weitersagen!
      Teilen Sie diese Geschichte mit Ihren Freunden

      Kennen Sie diese Geschichte schon?

      Listicle
      Teigtaschen bedienen jeden Geschmack. Darum sind sie weltweit begehrt, als Fingerfood oder als Festessen. Wir stellen die 10 beliebtesten Wundertüten vor.
      Listicle
      Weihnachtszeit ist Orangenzeit. Ein selbstgebackener Orangencake eignet sich genauso wie Orangensalz oder Orangenguetzli als Geschenk für einen Feinschmecker.
      Reportage
      In London gibt es Genüsse aus aller Welt. Selbst Britische. Tipps von Migusto-Rezeptautor Philipp Wagner.
      Trend
      Die Tavolata, Inbegriff der italienischen Lebensart und der Gastfreundschaft generell, erlebt ein Comeback.

      10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

      Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

      Alle Clubvorteile auf einen Blick

      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und die Geschichte speichern.
      Diese Geschichte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und die Story wird in Ihrer Liste gespeichert.
      Bitte versuchen Sie es später nochmals
      Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.