Wie soll dein Kochbuch heissen?

Kochbuch umbenennen

Kochbuch löschen

Bist du sicher, dass du das Kochbuch unwiderruflich löschen möchtest? Die darin enthaltenen Rezepte findest du weiterhin in deiner Rezeptsammlung.

Rindfleisch mit Zwiebelpüree

Rindfleisch mit Zwiebelpüree

Gekocht von Chris Nilson bei MasterChef Schweiz 2022

2 Std. 20 Min.

Ein Festessen für Zwiebelfans: Tranchiertes Rindssteak wird serviert mit Zwiebelpüree, marinierten Perlzwiebeln, knusprigen Zwiebelringen und Portweinsauce.

Zutaten

HauptgerichtFür 4 Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 600 gRinds-Flank-Steak oder Rindshuft
  • Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • 30 gButter
  • 1Sternanis
  • 1Knoblauchzehe
  • 5 ggetrocknete Algen, z. B. Nori Snack, aus dem Asia-Shop
  • Perlzwiebeln

  • 400 gPerlzwiebeln oder Saucenzwiebeln
  • 1,5 dlReisessig
  • 2 dlWasser
  • 50 gZucker
  • 1 ELSalz
  • 1 ELMehl
  • Öl zum Frittieren
  • Zwiebelpüree

  • 5Zwiebeln
  • 50 gButter
  • 1 ELhelle Misopaste, aus dem Japan-Shop
  • Salz
  • Portweinsauce

  • 2 TLSzechuanpfeffer, aus dem Delikatessgeschäft
  • 2Schalotten
  • 2Sternanis
  • 2 dlroter Portwein
  • 2 dlRotwein
  • 3 - 4 ELButter, kalt
Kilokalorien
840 kcal
3.500 kj
Eiweiss
37 g
20,4 %
Fett
46 g
57 %
Kohlenhydrate
41 g
22,6 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 80 Minuten
marinieren:
mind. 1 Stunde
Gesamt:
2 Std. 20 Min.
  1. Weiter gehts

    Perlzwiebeln in Salzwasser blanchieren. Abgiessen, abkühlen lassen. Wurzelansatz wegschneiden, Zwiebeln aus der Schale drücken. Reisessig, Wasser, Zucker und Salz aufkochen. Die Hälfte der Zwiebeln in die Essigmarinade geben und darin mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Restliche Zwiebeln in Ringe schneiden. In wenig Mehl wenden. Öl in einer hohen Pfanne auf ca. 160 °C erhitzen. Zwiebelringe knusprig frittieren. Auf Haushaltspapier trocknen lassen. Mit Salz würzen.

    fast fertig
  2. Weiter gehts

    Für das Püree Zwiebeln hacken. In wenig Butter dünsten und bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 50 Minuten weich schmoren. Zwiebeln etwas abkühlen lassen. Mit Misopaste pürieren und durch ein Sieb streichen. Püree mit Salz abschmecken. Warm halten.

    fast fertig
  3. Weiter gehts

    Für die Portweinsauce den Szechuanpfeffer ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen und im Mörser zerstossen. Schalotten hacken, in wenig Öl andünsten. Pfeffer, Sternanis, Portwein und Rotwein beigeben. Aufkochen und bei grosser Hitze auf ca. 1,5 dl einköcheln lassen. Sauce absieben. Mit Salz abschmecken. Butter in Flocken dazurühren.

    fast fertig
  4. Weiter gehts

    Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Im Öl rundum anbraten. Bei mittlerer Hitze braten, bis eine Kerntemperatur von ca. 52 °C erreicht ist. Butter, Sternanis und Knoblauch zum Fleisch geben. Fleisch darin wenden und zugedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.

    fast fertig
  5. Weiter gehts

    Algen im Mörser zerstossen. Zwiebelpüree mithilfe von Servierringen anrichten. Eingelegte Zwiebeln aus dem Sud heben und abtropfen lassen. Mit den frittierten Zwiebeln auf dem Püree anrichten. Fleisch in Tranchen schneiden und dazu anrichten. Mit Portweinsauce umgiessen und mit Algen bestreuen.

    fast fertig

Nährwerte pro Portion

Mitglied werden und bewerten

Ähnliche Rezepte

Lass dich inspirieren