Einhorn-Torte

Einhorn-Torte

3 Std. 30 Min.

Etwas Geschick und Zeit braucht man. Doch die Einhorn-Torte mit fruchtiger Buttercreme ist beim Kindergeburtstag garantiert ein absolutes Highlight.

Zutaten

Süsses GebäckErgibt ca. 30 Stück

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • Creme

  • 7Eiweiss
  • 1 PriseSalz
  • 480 gKonfitüre (Aroma nach Wahl) ohne Kerne und Stücke oder Gelee mit maximal 50-60 % Fruchtanteil
  • 1 TLZitronensaft
  • 700 gButter, sehr weich
  • Torte

  • 2 PackSchokoladenbiskuitböden, 2 x geschnitten
  • Überzug und Dekoration

  • 600 gweisser Rollfondant, im Online-Shop bestellbar
  • 30 grosa Rollfondant
  • essbarer Goldpuder
  • Zucker- oder Fondantblumen
  • Ess-Kleber, aus dem Reformhaus

Utensilien

  • schwarzer Lebensmittelfarbstift
  • Holzspiess
Kilokalorien
390 kcal
1.650 kj
Eiweiss
3 g
3,2 %
Fett
20 g
48,4 %
Kohlenhydrate
45 g
48,4 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 90 Minuten
kühl stellen:
mind. 30 Minuten
dekorieren:
mind. 90 Minuten
Gesamt:
3 Std. 30 Min.
  1. Weiter gehts

    Creme zubereiten

    Eiweiss mit Salz mit dem Handrührgerät steif schlagen. Konfitüre und Zitronensaft unter ständigem Rühren aufkochen. Die heisse Konfitüre in dünnem Strahl zum Eiweiss giessen, dabei weiterschlagen. Eiweiss ca. 15 Minuten weiterschlagen, bis die Masse nur noch lauwarm ist. Die Masse wird glänzend, dickcremig und nimmt an Volumen zu. Butter in kleinen Portionen nach und nach beigeben und mit dem Rührgerät darunterrühren. Dabei ist die Creme zunächst luftig, verliert dann an Volumen, wird flockig und verbindet sich schliesslich zu einer seidig-glatten Buttercreme.

    fast fertig
  2. Weiter gehts

    Torte zusammenbauen

    Die Tortenböden auseinander nehmen. Einen Boden beiseitestellen. Restliche Böden mit ca. ⅓ der Creme bestreichen. Schichten aufeinanderstapeln. Mit dem beiseitegelegten Boden abschliessen. Die Torte rundum mit ca. ¾ der restlichen Creme bestreichen. Dabei die Oberfläche der Creme möglichst glatt streichen. Je glatter die Creme, desto schöner wird der Überzug mit Fondant. Torte mindestens 30 Minuten kühlstellen.

    fast fertig
  3. Weiter gehts

    Torte überziehen

    Weissen Fondant gut durchkneten, bis er geschmeidig ist. Fondant auf wenig Puderzucker oder Bäckerstärke ca. 4 mm dünn kreisförmig (ca. 45 cm Durchmesser) auswallen. Fondant zur Hälfte locker über das Wallholz schlagen und mittig auf der Torte platzieren. Fondant oben von der Mitte her gegen die Kanten glattstreichen. Fondant über die Ränder ziehen und nach unten glattstreichen. Überschüssigen Fondant entlang der Torte mit einem spitzen Messer wegschneiden.

    fast fertig
  4. Weiter gehts

    Ohren herstellen

    Für die Ohren den weggeschnittenen Fondant evtl. nochmals geschmeidig kneten. Auf wenig Puderzucker oder Bäckerstärke ca. 3 mm dick auswallen. Mit einem Herzausstecher zwei Herzen à ca. 7 cm ausstechen. Herzrundungen übereinanderlegen und festdrücken, so erhält man eine Ohrmuschel. Rosa Fondant gut durchkneten, bis er geschmeidig ist. Auf wenig Puderzucker ca. 2 mm dünn auswallen. 2 Tropfen von ca. 3,5 cm Länge ausschneiden. In die Ohrmuscheln legen und festdrücken. Zahnstocher von unten zwischen die 2 Fondantschichten in die Ohren stecken.

    fast fertig
  5. Weiter gehts

    Horn herstellen

    Restlichen weissen Fondant zu einer Rolle formen, die an den Enden etwas dünner wird. In der Mitte falten, Enden übereinanderlegen. Spitze des Holzspiesses zwischen die Enden führen, mit zwei Fingern festhalten. Strang spiralförmig bis maximal ¾ des Spiesses um den Spiess wickeln. Ende grade abschneiden. Gut festdrücken. Horn mit Goldpuder bestäuben.

    fast fertig
  6. Weiter gehts

    Torte fertigstellen

    Auf einer Seite der Torte mit dem Lebensmittelstift die Augen aufmalen. Die restliche Creme in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen. Die Tortenoberseite mit unterschiedlich grossen Tupfen der Creme verzieren. Die Zucker- oder Fondantblumen mit Ess-Kleber aufkleben oder in die Cremetupfen drücken. Horn und Ohren in die Torte stecken.

    fast fertig
Rezept: Katrin Klaus

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Die Creme wird durch das Kühlen sehr fest. Um sie wieder geschmeidig-cremig zu bekommen, muss sie einige Zeit bei Zimmertemperatur stehen oder über einem Wasserbad vorsichtig erwärmt werden. Wird sie zu kalt gerührt, gerinnt sie. Auch dann hilft erwärmen. Buttercreme sollte immer bei Zimmertemperatur verarbeitet werden. Wird die Creme vorbereitet (am Vortag) und daher längere Zeit gekühlt, muss sie wieder Zimmertemperatur annehmen und anschliessend erneut aufgeschlagen werden. Gerinnt sie dabei, ist sie zu kalt. Dann über dem Wasserbad leicht erwärmen. Das Ausrollen von Fondant gelingt am besten auf einer Silikon-Unterlage mit einem Silikon- oder Kunststoffwallholz. Fondantblumen können mit speziellen Blütenausstechern selber hergestellt werden. Die ausgestochenen Blüten in Form drücken und auf zerknülltem Backpapier trocknen lassen, damit sie die Form behalten. Mit Ess-Kleber Zuckerkügelchen als Stempel in die Mitte kleben. Die Blumen können ca. 1 Woche im Voraus hergestellt werden und nach dem Trocknen luftdicht verschlossen aufbewahrt werden. Die Torte im Kühlschrank aufbewahren, mindestens 1 Stunde vor dem Verzehr herausnehmen. Kinder darauf aufmerksam machen, dass ein Zahnstocher im Horn steckt. Fondant, Zuckerdeko, Lebensmittelstift oder Ess-Kleber gibt es je nach Region und Saison in der Migros, ansonsten in Küchenläden oder online in Backzubehör-Shops. Bäckerstärke gibts im Backzubehör-Shop.

Hier geht’s zu weiteren Familienrezepten Famigros.ch

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration