Curry-Cracker

Curry-Cracker

1 Std.

Einfach und gut: Selbstgemachte Cracker mit Curry-Geschmack aus Vollkornmehl, Haferflocken, Leinsamen, Sonnenblumenkernen und Olivenöl. Dazu passen Nüsse und Beef-Chips.

  • Laktosefrei
  • Vegan

Zutaten

Znüni / ZvieriErgibt ca. 12 Portionen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

  • 100 gVollkornmehl
  • 50 gfeine Haferflocken
  • 50 gLeinsamen
  • 50 gSonnenblumenkerne
  • 2 TLCurry-Mix
  • ¾ TLSalz
  • 2 ELOlivenöl
  • 1,5 dlWasser
Kilokalorien
90 kcal
400 kj
Eiweiss
3 g
13,6 %
Fett
4 g
40,9 %
Kohlenhydrate
10 g
45,5 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 20 Minuten
backen:
18-20 Minuten
auskühlen lassen
Gesamt:
1 Std.
  1. Alle Zutaten bis und mit Salz in einer Schüssel mischen. Öl und Wasser gut daruntermischen. Masse ca. 10 Minuten stehen lassen.

    fast fertig
  2. Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Hälfte der Masse zwischen zwei Backpapieren 2-3 mm dünne auswallen. Auf ein Blech legen, oberes Papier abziehen. Rest auf die selbe Weise auswallen. Platten ca. 10 Minuten backen, herausnehmen, wenden und in ca. 3 cm grosse Quadrate schneiden. Cracker noch 8-10 Minuten fertig backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Nach Belieben Cracker mit Beef-Chips und gemischten Nüssen geniessen.

    fast fertig
Rezept: Feride Dogum

Nährwerte pro Portion

Gewusst wie

Cracker in einer gut verschliessbaren Dose aufbewahren. So sind sie ca. 2 Wochen haltbar.

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration