Psst, weitersagen!
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden
Gefällt Ihnen dieser Tipp&Trick?
Jetzt bewerten
    (0)
    Rindfleisch roh

    Rindfleisch

    Fleisch vom Rind ist rot und geschmackvoll. Es eignet sich, je nach Stück, für alle Zubereitungen und wird von roh bis durchgegart genossen.

    Fleisch vom Rind ist hell- bis tiefrot und hat eine feine, weisse Marmorierung. Die Fettstreifchen machen das Fleisch schön saftig und aromatisch. Rindfleisch stammt von ein bis zwei Jahre alten männlichen und weiblichen Tieren. Rindfleisch kann auf alle Arten zubereitet werden: Man kann es braten, schmoren, grillieren, sautieren, pochieren, sieden, niedertemperaturgaren, backen, frittieren, wobei sich nicht jedes Stück für jede Methode gleich gut eignet. Die möglichen Garstufen reichen von roh (Tatar, Carpaccio) bis durchgegart, je nach Vorliebe und Stück. Mehr als drei Viertel des in der Schweiz konsumierten Rindfleischs stammen von verschiedenen Rassen aus der Schweiz. Zunehmend beliebt ist Fleisch von speziellen Rassen wie Black Angus oder Hereford. In der Gourmetküche kennt man edle und teure Sorten wie Charolais aus Frankreich, Chianina aus Italien und Wagyū, das ursprünglich aus Japan kommt.

    Entrecôte

    Entrecôte

    Das aus dem Roastbeef-Stück geschnittene Entrecôte ist das Paradestück vom Rind. Dank seinem Fettanteil bleibt es sehr saftig. Es wird idealerweise kurz gebraten oder grilliert, wobei die Garstufe je nach persönlichem Geschmack von «bleu» bzw. «rare» (stark blutig) über «saignant» bzw. «rare medium» (leicht blutig) und «à point» bzw. «medium» (rosa, halb durch) bis «bien cuit» bzw. «well-done» (ganz durch) variieren kann.

    Geschnetzeltes

    Geschnetzeltes

    Das beliebte Geschnetzelte vom Rind wird vor allem aus Stücken vom Stotzen wie der Nuss und dem Eckstück geschnitten. Es eignet sich für unterschiedlichste Gerichte mit Saucen oder auch mit Beigaben wie Pilzen. Besonders beliebt ist Rindsgeschnetzeltes auch zum Schnellbraten auf asiatische Art im Wok. Für A-la-minute-Zubereitungen ist Fleisch von der zarten Huft ideal.

    Hackfleisch

    Hackfleisch

    Rindshackfleisch ist die Basis vieler auch bei Kindern beliebter Gerichte von Ghackets mit Hörnli über Pasta mit Ragù alla bolognese bis zu Hacktätschli und Hamburger. Je nach den verwendeten Fleischstücken kann der Fettanteil stark variieren.

    Hohrücken

    Hohrücken

    Der mit markanten Fettstreifen durchzogene Hohrücken liefert nicht nur saftige Bratenstücke, sondern ebenso schmackhafte Steaks. Damit das Fleisch schön zart wird, muss es gut gelagert werden. Hohrücken wird auch gerne trocken gereift und als Dry Aged angeboten.

    Rindsfilet

    Rindsfilet

    Das Filet ist das zarteste und kostbarste Stück vom Rind. Das feinfaserige Fleisch eignet sich zum ganz Zubereiten, zum Beispiel als Chateaubriand, sowie zum Kurzbraten als Filetsteaks oder Tournedos. Die Filetspitzen werden gerne für ein Stroganoff verwendet.

    Rindshuft

    Rindshuft

    Die Huft liefert nach dem Filet das feinfaserigste und zarteste Rindfleisch. Daraus werden magere Rumpsteaks und Schnitzel sowie dünne Scheiben für Fleischfondues geschnitten, in Würfeln ist es – wie Filetspitzen – ideal für ein Stroganoff, geschnetzelt wird es nur kurz gebraten.

    Rindsleber

    Rindsleber

    Die Leber zählt zu den beliebtesten Innereien. Rindsleber hat eine rotbraune Farbe und schmeckt sehr kräftig. Sie kann als Schnitzel oder als Geschnetzeltes zubereitet werden.

    Rindsplätzli/Schnitzel

    Rindsschnitzel

    Je nach Zubereitungsart werden Plätzli bzw. Schnitzel von unterschiedlichen Stücken geschnitten. Für Zubereitungen à la minute wird Fleisch von der Nuss, dem Eckstück des Stotzens oder der Huft bevorzugt, gute Schmor- bzw. Saftplätzli stammen von Stotzenstücken wie dem runden Mocken oder dem Eckstück.

    Rindsvoressen

    Saftiges Voressen, vom Rücken oder von der Schulter in nicht zu kleine Würfel geschnitten, eignet sich für verschiedenste herzhafte Ragouts und Gulasche. Durch das lange Schmoren wird das Fleisch idealerweise gabelzart, und es nimmt den Geschmack der Garflüssigkeit auf.

    Roastbeef

    Das Roastbeef ist eines der Paradestücke vom Rind. Es kann ganz als wunderbar zarter Braten zubereitet werden. Es liefert zudem je nach Schnitt die unterschiedlichsten Steaks mit oder ohne Knochen. Rosa gebratenes Roastbeef ist auch kalt als fein tranchierte Charcuterie-Spezialität sehr beliebt.

    Siedfleisch

    Stücke vom Hals, Rücken und Schulterspitz mit mehr oder weniger Fett ergeben feines Siedfleisch. Dieses schmeckt sowohl heiss, etwa mit mitgekochten Wurzelgemüsen, wie kalt in feinen Tranchen oder klein geschnitten als Siedfleischsalat.

    Tatar

    Für ein Tatar – rohes, gehacktes Fleisch gemischt mit kräftigen Gewürzen, nach Belieben auch gehackten Zwiebeln, Kapern usw. – werden in der Regel edle Stücke wie Filet oder Huft verwendet. Am besten wird die Struktur des Tatars, wenn man das Fleisch mit einem sehr scharfen Küchenmesser fein schneidet statt es durch den Fleischwolf zu drehen.

    Zunge

    Die Zunge besteht vor allem aus Muskelgewebe und ist darum besonders zart. Frische Zunge zuzubereiten ist sehr aufwendig; in der Regel wird Zunge bereits gekocht oder auch gepökelt und geräuchert gekauft. Gekochte oder gepökelte Rindszunge kann kalt wie Schinken aufgeschnitten und verwendet werden.

    Fotos: Stockfood, iStock

    Psst, weitersagen!
    Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

    Passende Rezepte

    Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
    Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
    Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
    Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
    20 Min.
    Geübt
    Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
    Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
    Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
    Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
    20 Min.
    Geübt
    Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
    Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
    Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
    Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
    30 Min.
    Einsteiger
    Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
    Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
    Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
    Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
    30 Min.
    Einsteiger

    10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

    Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

    Alle Clubvorteile auf einen Blick

    Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
    Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und den Tipp&Trick speichern.
    Dieser Tipp gefällt Ihnen?
    Klicken Sie auf das Herz und der Tipp wird in Ihrer Liste gespeichert.
    Bitte versuchen Sie es später nochmals
    Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.