Pitahaya gelb und pink

Die schöne Kakteenfrucht Pitahaya wird auch Drachenfrucht genannt. Es gibt zwei Sorten, wobei die Gelbschalige aromatischer und süsser mundet als die Pinke.

Pitahaya

Die Pitahaya gilt als Exotin unter den exotischen Früchten. Woher sie ursprünglich stammt, lässt sich nicht restlos klären. Fest steht einzig, dass sie sowohl in Asien als auch in Südamerika beheimatet ist. Die bildschöne Kakteenfrucht, auch Drachenfrucht genannt, gibt es in Gelb und Pink. Beide erinnern geschmacklich an Kiwi und Birne, wobei die Gelbschalige aromatischer und süsser mundet als die Pinkschalige. Genussbereit sind sie, wenn die Schale gleichmässig gefärbt ist. Bei Zimmertemperatur reifen sie nach, im Kühlschrank sind sie einige Tage haltbar. Pitahayas werden längs halbiert und mit den Kernen ausgelöffelt. Nach dem Entfernen der Schale kann das Fleisch auch püriert werden Die Samen wirken verdauungsfördernd. Hitze schwächt die Aromen.

Fotos: Getty Images, iStock

Psst, weitersagen!
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

Alle Clubvorteile auf einen Blick

Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und den Tipp&Trick speichern.
Dieser Tipp gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf das Herz und der Tipp wird in Ihrer Liste gespeichert.
Bitte versuchen Sie es später nochmals
Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.