Ente

Es muss ja nicht gleich eine Pekingente sein: Auch Brust und Schenkel von Enten sind fein. Das dunkle Fleisch ist fetter als Huhn, aber auch schmackhafter.

Entenfleisch

Die Ente gilt in der klassischen Küche als «Vogel der Feinschmecker». Ihr dunkles Fleisch ist geschmackvoller als Hühnerfleisch, aber nicht so kalorienreich wie das der Gans. Eine ganze Ente als Braten, ob gefüllt oder ungefüllt, ist ein Festessen, das gerne auch zu Weihnachten aufgetischt wird. Aus der chinesischen Küche kennen wir zudem die Pekingente mit ihrer knusprigen Haut, die auf ein Rezept aus der Ming-Dynastie zurückgeht. Als einzelne Teile der Ente kann man vor allem Brust und Schenkel, auch Keule genannt, kaufen. Die Brust ist sehr beliebt, da sie durch die Fettschicht auf der Hautseite schön saftig bleibt. Am besten brät man sie auf der Fettseite (vorher kreuzweise einschneiden!), bis diese knusprig ist, und gart sie dann im Ofen fertig. Zu den klassischen Gerichten mit dem Wasservogel gehört Ente à l’Orange – mit Orangensauce.

Fotos: Getty Images
Text: Hanspeter Eggenberger

Psst, weitersagen!
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

Passende Rezepte

Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
20 Min.
Geübt

10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

Alle Clubvorteile auf einen Blick

Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und den Tipp&Trick speichern.
Dieser Tipp gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf das Herz und der Tipp wird in Ihrer Liste gespeichert.
Bitte versuchen Sie es später nochmals
Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.