Fried Rice mit Chinakohl und Crevetten

Fried Rice mit Chinakohl und Crevetten

30 Min.

Grüsse aus China: Gebratener Reis mit Crevetten und Chinakohl, abgeschmeckt mit süsser Sojasauce – ein Hauptgericht, das Farbe auf jeden Teller zaubert.

  • Laktosefrei

Zutaten

Hauptgericht

Für

4
  • 2
  • 4
  • 6
  • 8
  • 10
  • 12

Personen

Warum kann ich nicht frei eine Anzahl wählen?

Keine krummen Dinger

Für 4, für 8 oder 12 Personen? Bei Migusto kannst du die Zutaten nur hochrechnen, wenn das Rezept auch mit den angepassten Mengen sicher gelingt.

Hochrechnungshinweis: Bei grösseren Portionen, Fried Rice in 2 Pfannen zubereiten.
  • 125 gLangkornreis
  • Salz
  • 100 gChinakohl
  • 2 ELErdnussöl
  • 175 gCrevetten
  • ½ BundKoriander
  • 1Ei
  • 1 ELSesamöl
  • 2 ELKetjap Manis (süsse Sojasauce)
  • 250 gLangkornreis
  • Salz
  • 200 gChinakohl
  • 4 ELErdnussöl
  • 350 gCrevetten
  • 1 BundKoriander
  • 2Eier
  • 2 ELSesamöl
  • 4 ELKetjap Manis (süsse Sojasauce)
  • 375 gLangkornreis
  • Salz
  • 300 gChinakohl
  • 6 ELErdnussöl
  • 525 gCrevetten
  • 1½ BundKoriander
  • 3Eier
  • 3 ELSesamöl
  • 6 ELKetjap Manis (süsse Sojasauce)
  • 500 gLangkornreis
  • Salz
  • 400 gChinakohl
  • 8 ELErdnussöl
  • 700 gCrevetten
  • 2 BundKoriander
  • 4Eier
  • 4 ELSesamöl
  • 8 ELKetjap Manis (süsse Sojasauce)
  • 625 gLangkornreis
  • Salz
  • 500 gChinakohl
  • 1 dlErdnussöl
  • 875 gCrevetten
  • 2½ BundKoriander
  • 5Eier
  • 5 ELSesamöl
  • 1 dlKetjap Manis (süsse Sojasauce)
  • 750 gLangkornreis
  • Salz
  • 600 gChinakohl
  • 1,2 dlErdnussöl
  • 1 kgCrevetten
  • 3 BundKoriander
  • 6Eier
  • 6 ELSesamöl
  • 1,2 dlKetjap Manis (süsse Sojasauce)
Kilokalorien
480 kcal
2.000 kj
Eiweiss
19 g
16,3 %
Fett
18 g
34,8 %
Kohlenhydrate
57 g
48,9 %

So gehts

Zubereitung:
ca. 30 Minuten
  1. Reis in Salzwasser weich kochen, abgiessen und abtropfen lassen. Chinakohl in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Crevetten dazugeben und ca. 2 Minuten braten. Reis und Chinakohl beifügen. Weitere 5 Minuten braten. Einige Blätter Koriander beiseitelegen, restlichen Koriander hacken. Eier verquirlen. Gehackten Koriander und Eier dazugeben und kurz mitbraten. Mit Sesamöl und Ketjap abschmecken. Mit Korianderblättchen garnieren.

Rezept: Ralph Schelling

Nährwerte pro Portion

Mehr Rezepte

Mehr Inspiration