En Guete! Jetzt weitersagen
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden
Gefällt Ihnen dieser Tipp&Trick?
Jetzt bewerten
    (0)
    Kochen/Sieden

    Kochen/Sieden

    Der Unterschied von Kochen und Sieden liegt in der Wassertemperatur. Kochendes Wasser sprudelt, beim Sieden befindet es sich knapp unter dem Siedepunkt.

    Gekocht wird immer in sprudelndem Wasser. Gesiedet in stillem Wasser knapp unter dem Siedepunkt. Je nach Gargut wird die Flüssigkeit kalt oder heiss, mit Deckel oder ohne Deckel angesetzt. Kochen in sprudelndem Wasser hat den Vorteil, dass das Gargut nicht zusammenklebt (Teigwaren). In stillem Wasser (sieden) haben Fleischstücke geringere Gewichtsverluste.

    So funktioniert's!

    Grosse Pfanne, Gargut, Kochlöffel, Gewürze, Fett, Sieb

    Grosse Pfanne, Gargut, Kochlöffel, Gewürze, Fett, Sieb.

    1/6
    Wasser aufkochen. Würzen.

    Wasser aufkochen. Würzen.

    1/6
    Gargut hineingeben. Kochen, bis der gewünschte Garpunkt erreicht ist.

    Gargut hineingeben. Kochen, bis der gewünschte Garpunkt erreicht ist.

    1/6
    Gargut in ein Sieb abgiessen.

    Gargut in ein Sieb abgiessen.

    1/6
    Damit das Gargut nicht zusammenklebt, Gargut zurück in die Pfanne geben und mit wenig Fett oder direkt mit einer Sauce vermischen.

    Damit das Gargut nicht zusammenklebt, Gargut zurück in die Pfanne geben und mit wenig Fett oder direkt mit einer Sauce vermischen.

    1/6

    Gargut

    Hülsenfrüchte

    Zum Beispiel: Grüne Linsen, Kichererbsen
    Methode: Kochen – kalt ansetzen, mit Deckel

    Getreide

    Zum Beispiel: Reis, Teigwaren
    Methode: Kochen – heiss ansetzen, ohne Deckel

    Grosse Pfanne mit oder ohne Deckel, Gargut, Gewürze, Schaumkelle

    Grosse Pfanne mit oder ohne Deckel, Gargut, Gewürze, Schaumkelle.

    1/6
    Flüssigkeit knapp unter den Siedepunkt bringen.

    Flüssigkeit knapp unter den Siedepunkt bringen.

    1/6
    Gemüse und Gewürze beifügen.

    Gemüse und Gewürze beifügen.

    1/6
    Gargut hineingeben und ohne Deckel ziehen lassen. Ab und zu Schaum und Trübstoffe mit einer Schaumkelle abschöpfen.

    Gargut hineingeben und ohne Deckel ziehen lassen. Ab und zu Schaum und Trübstoffe mit einer Schaumkelle abschöpfen.

    1/6
    Sieden, bis der Garpunkt erreicht ist. Das Gargut ist gar, wenn sich die Gabel nach dem Einstechen ganz leicht herausziehen lässt.

    Sieden, bis der Garpunkt erreicht ist. Das Gargut ist gar, wenn sich die Gabel nach dem Einstechen ganz leicht herausziehen lässt.

    1/6

    Fleisch

    Zum Beispiel: Siedfleisch, Würste, Suppenhuhn, Zunge
    Methode: Sieden – heiss ansetzen, ohne Deckel

    Gargeschirr

    • Grosse Pfanne mit Deckel

    Tipps

    • Hülsenfrüchte immer erst nach dem Kochen würzen. Salz und Säure verhärten die Zellwände und verzögern den Garprozess.
    • In grosse Würste (zum Beispiel Saucissons) ein bis zwei Holzspiesschen stecken. Dies verhindert, dass die Würste platzen. An den Einstichstellen tritt das Fett ganz langsam aus, und die Würste bleiben saftig.
    • Würste und geräuchertes Fleisch wie Speck oder Rippli werden nur in Wasser ohne weitere Zutaten gegart.
    • Sud aromatisieren: Eine ungeschälte Zwiebel halbieren und ohne Fett anbraten, bis die Schnittfläche schwarz ist. Das verleiht der Fleischsuppe ein feines Röstaroma und eine intensive goldgelbe Farbe.
    • Klassische Gemüsebeigaben im Kochsud sind Lauch, Sellerie und Karotten.
    • Das Fleisch ist gar, wenn sich die Gabel nach dem Einstechen ganz leicht herausziehen lässt.
    • Die aromatische Fleischbouillon als Suppe servieren oder als Basis für eine Sauce weiterverwenden.
    • Bouillonreste lassen sich gut einfrieren.
    • Die Kochflüssigkeit von Würsten und geräuchertem Fleisch weggiessen. Sie ist zu salzig und zu fettig für eine Suppe oder Sauce.
    Ihre Meinung zum Artikel
    Geben Sie Ihren Senf dazu
    Hinzufügen

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser wird nun geprüft und so schnell wie möglich aufgeschaltet.

    Kommentare (0)
    Bewertungen

    Dieser Artikel gefällt Ihnen? Wir freuen uns über Ihre Bewertung

      (0)

      Der Artikel wurde bereits von 0 Person(en) bewertet.

      En Guete! Jetzt weitersagen
      Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

      Rezepte nach Ihrem Gusto

      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      35 Min.
      Geübt
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      20 Min.
      Einsteiger
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      30 Min.
      Geübt
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
      30 Min.
      Geübt

      10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

      Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

      Alle Clubvorteile auf einen Blick

      Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
      Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und den Tipp&Trick speichern.
      Dieser Tipp gefällt Ihnen?
      Klicken Sie auf das Herz und der Tipp wird in Ihrer Liste gespeichert.
      Bitte versuchen Sie es später nochmals
      Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.