Wachtel

Im Prinzip sind sie geschmackvolle Mini-Poulets: Sowohl das Fleisch wie die Eier der Wachtel, des kleinsten Hühnervogels, gelten als edle Delikatessen.

Wachtelfleisch

Die Wachtel ist die kleinste Art der sogenannten Hühnervögel. Es gibt verschiedene Wachtelrassen; als Eierlieferant oder für ihr Fleisch werden vor allem die Japanwachtel und die Eurowachtel gehalten, die um die 200 Gramm schwer werden. Das zarte Wachtelfleisch gilt als Delikatesse, man kennt es vor allem aus der Edelgastronomie. Es ist zart und schmackhaft. Die Brüstchen werden nur kurz angebraten und sehr zurückhaltend gewürzt, um ihren feinen Eigengeschmack nicht zu überdecken. Man kann die ausgenommenen Wachteln aber auch ganz oder halbiert braten oder grillieren. Beliebt sind ganze Wachteln vor allem auch gefüllt. Bei der Füllung achtet man mit Vorteil darauf, diese nicht zu stark zu würzen, da das Aroma des Wachtelfleisches die Hauptsache sein soll. Wie andere Hühnerarten legen auch die Wachtelhennen Eier; die kann man hart kochen oder als dekoratives Mini-Spiegelei zubereiten.

Text: Hanspeter Eggenberger
Fotos: Getty Images

Psst, weitersagen!
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

Alle Clubvorteile auf einen Blick

Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und den Tipp&Trick speichern.
Dieser Tipp gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf das Herz und der Tipp wird in Ihrer Liste gespeichert.
Bitte versuchen Sie es später nochmals
Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.