Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl ist ein Allrounder in der Küche. Raffiniert eignet es sich auch zum Braten. Es ist mild im Geschmack und wohltuend obendrein.

Sonnenblumenöl gehört zu den beliebtesten Ölen überhaupt. Aus gutem Grund: Sonnenblumenöl ist als pflanzliches Öl reich an ungesättigten Fettsäuren, an essentieller Linolsäure und Lezithin. Zudem enthält es mehr Vitamin E als etwa Oliven- oder Rapsöl. Es wird aus den reifen Kernen der Sonnenblume gewonnen. Sonnenblumenöl schmeckt neutral und ist kaltgepresst oder raffiniert erhältlich. Ersteres ist etwas dunkler in der Farbe als Letzteres, geruchs- und geschmacksintensiver. Allerdings sollte es nicht stark erhitzt werden. Doch dafür gibt es das raffinierte Sonnenblumenöl, ein regelrechter Allrounder in der Küche; es macht sich nämlich in kalten und warmen Gerichten, beim Braten und beim Backen gut. Sonnenblumenöl wird übrigens wegen seines milden Geschmacks auch für das Ölziehen empfohlen, eine trendige Methode, die den Körper entgiften soll.

Psst, weitersagen!
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

Alle Clubvorteile auf einen Blick

Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und den Tipp&Trick speichern.
Dieser Tipp gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf das Herz und der Tipp wird in Ihrer Liste gespeichert.
Bitte versuchen Sie es später nochmals
Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.