Psst, weitersagen!
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden
Gefällt Ihnen dieser Tipp&Trick?
Jetzt bewerten
    (0)
    Holzkisten voller Pfirsiche

    Pfirsiche

    Beim Pfirsich werden weiss-, gelb- und rotfleischige Sorten unterschieden. Allen gemein ist der hohe Gehalt an Vitaminen, Mineralsalzen und Betakarotin.

    Der Pfirsich verheisst die Süsse des Sommers. Das fruchtige Labsal ist jeweils zwischen Mai und September, meist aus mediterranen Ländern, zu geniessen. Ursprünglich stammt die sinnliche Steinfrucht mit zartem Körper und samtiger Haut aus China, wo sie seit rund 4000 Jahren kultiviert und als Verkörperung der Unsterblichkeit verehrt wird. Via Persien gelangte sie nach Europa und wird heute auch in der Schweiz angebaut. Man unterscheidet zwischen weiss-, gelb- und rotfleischigen Sorten, wobei die gelben am populärsten sind. Bei frühen Sorten lässt sich der Stein weniger gut lösen als bei späten. Allen gemein ist hingegen der hohe Gehalt an Vitaminen, Mineralsalzen und Betakarotin. Pfirsiche eignen sich zum Einlegen, Einmachen und Trocknen.

    Pfirsich, flach

    Pfirsich, flach

    Er hat die Form eines Ufos und ist von urwüchsiger Gestalt. Dennoch schwören Gourmets auf den aromatischen, überaus schmackhaften Plattpfirsich. Seine Haut ist stärker beflaumt als jene der kugeligen Brüder, das weisse Fleisch ist süsser und saftiger. Am besten geniesst man ihn pur oder in Fruchtsalat.

    Pfirsich, gelb

    Pfirsich, gelb

    Das Fleisch des Goldjungen ist süss-säuerlich, sehr saftig und je nach Reife fest bis sehr weich. Der feine Flaum auf den knallroten Backen wirkt charmant und angenehm beim Zubeissen. Berühmt wurde der Gelbe als Dessert Pêche Melba. Er mundet in Sangria und, mit Speck umwickelt, aus dem Ofen.

    Pfirsich, weiss

    Pfirsich, weiss

    Äusserlich wirkt er im Vergleich zu seinem gelben Bruder eher blass. Doch unter seiner zart beflaumten Haut wartet er mit festem, süssem und leicht parfümiertem Fruchtfleisch auf, das nur wenig Säure aufweist. Er harmoniert mit dunkler Schokolade, Mandeln und Weisswein sowie mit Crevetten.

    Fotos: iStock, Getty Images, Shutterstock

    Psst, weitersagen!
    Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

    Passende Rezepte

    Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und das Rezept speichern.
    Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
    Dieses Rezepte gefällt Ihnen?
    Klicken Sie auf das Herz und das Rezept wird in Ihrer Liste gespeichert.
    30 Min.
    Einsteiger

    10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

    Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

    Alle Clubvorteile auf einen Blick

    Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
    Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und den Tipp&Trick speichern.
    Dieser Tipp gefällt Ihnen?
    Klicken Sie auf das Herz und der Tipp wird in Ihrer Liste gespeichert.
    Bitte versuchen Sie es später nochmals
    Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.