Flohsamen

Flohsamen sind vor allem in der veganen und glutenfreien Küche beliebt. Sie eignen sich prima als Bindemittel und sorgen zudem für eine gute Verdauung.

Flohsamen

Flohsamen verdanken ihre Küchenkarriere – trotz des Namens – den Veganern. Sie erinnern denn auch nur äusserlich an die kleinen hüpfenden Tierchen. Tatsächlich aber sind es die Samen einer Wegerich-Art, die in den Wüstengebieten Nordafrikas und Südwestasiens beheimatet ist. Ursprünglich wurden die dunkelbraunen Winzlinge in der Volksheilkunde bei Verdauungsbeschwerden und anderen Zipperlein eingesetzt. Heute sind sie vor allem als Quell- und Bindemittel gefragt. Flohsamen können in Flüssigkeit das Fünfzigfache ihres Eigengewichts annehmen. Sie werden zum Beispiel zum Eindicken von Suppen und Puddings verwendet, als Bindemittel in glutenfreien Backwaren, machen sich aber auch in Müesli und Säften gut. Der Geschmack ist neutral, leicht süsslich. Flohsamen sind reich an Ballaststoffen. Empfohlen wird, die Samen vorzuquellen und viel zu trinken. Wer Medikamente einnehmen muss, sollte auf Flohsamen verzichten, um Wechselwirkungen auszuschliessen.

Psst, weitersagen!
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

Alle Clubvorteile auf einen Blick

Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und den Tipp&Trick speichern.
Dieser Tipp gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf das Herz und der Tipp wird in Ihrer Liste gespeichert.
Bitte versuchen Sie es später nochmals
Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.