Aal

Vor allem als Räucheraal kommt der Fisch mit dem schlangenartigen Körper auf den Tisch. Der Aal ist aber auch sonst ein wertvoller Speisefisch.

Aal

Der Aal unterscheidet sich vor allem durch seinen langen, schlangenartigen Körper von den anderen Fischen. Weibchen werden bis zu mehr als einem Meter lang und 6 kg schwer, Männchen werden um die 50 cm lang. Sie können auch über feuchtes Land «wandern» und bis zu 90 Jahre alt werden. Der Europäische Aal ist vom Aussterben bedroht. Der Aal im Handel stammt zum grössten Teil aus Aquakulturen. Wildlebende Aale laichen in der Sargassosee im Atlantik; die Jungtiere legen dann Tausende von Kilometern zurück zu den Küsten, wo sie dann vom Salz- ins Süsswasser wechseln. Das Fleisch der Aale ist sehr fett, aber trotzdem zart. Beliebt ist es vor allem geräuchert als Räucheraal. Es wird aber auch pochiert, geschmort und gebraten, und da das Fleisch sehr fest ist, lässt es sich auch gut grillieren.

Psst, weitersagen!
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

10x Cumulus Punkte erhalten. anmelden & punkten!

Jetzt Clubmitglied werden und profitieren

Alle Clubvorteile auf einen Blick

Jetzt Club-Mitglied werden und Ihre Meinung abgeben.
Das gefällt Ihnen? Jetzt Club-Mitglied werden und den Tipp&Trick speichern.
Dieser Tipp gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf das Herz und der Tipp wird in Ihrer Liste gespeichert.
Bitte versuchen Sie es später nochmals
Der Server steht im Moment nicht zur Verfügung.