Spätzlipfanne mit Eierschwämmli

Einfach zu kochender, bei Gross und Klein beliebter Herbstklassiker: die herzhafte Spätzlipfanne mit herrlich duftenden Eierschwämmli. Es hat, solangs hat!

Zubereitung

Eierschwämmli putzen und je nach Grösse halbieren. Wirz halbieren und in dünne Streifen schneiden. Öl in weiten Bratpfannen erhitzen. Wirz und Eierschwämmli kurz dünsten. Zitronenschale fein dazureiben. Zitrone auspressen und Saft beigeben. Spätzli beigeben und mitbraten, bis sie leicht Farbe annehmen.

Spätzli mit Butter verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Sauerrahm servieren.

Zubereitungszeit

Zubereitung ca. 30 Min.

Kilokalorie
Durch die Nahrung nimmt der Mensch Energie auf, die er rund um die Uhr verbrennt. Die Energie wird in Kilokalorien oder Kilojoule angegeben. Eine Kilokalorie entspricht rund 4.19 Kilojoule.
Fett
Fett verwöhnt den Gaumen, weil es Träger von Geschmacks- und Aromastoffen ist. Deshalb schmecken fetthaltige Nahrungsmittel intensiv. Der menschliche Körper braucht täglich ein wenig Fett, am besten ungesättigtes aus pflanzlichen Ölen und fettreichem Fisch.
Eiweiss
Eiweiss ist der Baustoff des Lebens. Aus ihm bestehen nicht nur Zellen, Blut und Gewebe, sondern auch Enzyme und Hormone. Gute Proteine sind etwa in Fisch, Eier und fettarmen Milchprodukten enthalten.
Kohlenhydrate
Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten und der Treibstoff für Muskeln und Gehirn. Enthalten sind die Zuckermoleküle etwa in Gemüse, Früchten, Pasta, Kartoffeln und Brot.