Roastbeef in der Salzkruste

Fleischgenuss in Zartrosa: in Salzkruste gebratenes Roastbeef, serviert mit Kräuterbutter oder Sauce béarnaise, dazu Bratkartoffeln oder Pommes dauphine.

Zubereitung

Fleisch im Öl rundum ca. 6 Minuten anbraten. Mit Pfeffer und Thymianblättchen bestreuen. Salz mit dem Eiweiss mischen. Mit einer Kelle ca. 1 Minute rühren, bis die Masse geschmeidig und leicht luftig ist.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Knapp die Hälfte der Salzmasse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Fleisch darauflegen und mit restlicher Salzmasse umschliessen. Masse leicht andrücken. Fleisch in der Ofenmitte 30–40 Minuten braten. Mit einem langen Kerntemperaturmesser durch die Salzkruste bis in die Mitte des Roastbeefs stechen. Das Fleisch soll innen noch rosa sein und eine Kerntemperatur von 52 °C erreichen. Zum Servieren die Salzkruste mit einem Messer rundum bis zum Fleisch durchschneiden. Salzdeckel abheben. Roastbeef aus dem Salzkrustenboden heben und am Fleisch anhaftendes Salz abpinseln. Nach Belieben mit Kräuterbutter oder Sauce béarnaise servieren. Dazu passen Bratkartoffeln oder Pommes dauphine.

Zubereitungszeit

Zubereitung ca. 15 Min.

+ braten ca. 40 Min.

Kilokalorie
Durch die Nahrung nimmt der Mensch Energie auf, die er rund um die Uhr verbrennt. Die Energie wird in Kilokalorien oder Kilojoule angegeben. Eine Kilokalorie entspricht rund 4.19 Kilojoule.
Fett
Fett verwöhnt den Gaumen, weil es Träger von Geschmacks- und Aromastoffen ist. Deshalb schmecken fetthaltige Nahrungsmittel intensiv. Der menschliche Körper braucht täglich ein wenig Fett, am besten ungesättigtes aus pflanzlichen Ölen und fettreichem Fisch.
Eiweiss
Eiweiss ist der Baustoff des Lebens. Aus ihm bestehen nicht nur Zellen, Blut und Gewebe, sondern auch Enzyme und Hormone. Gute Proteine sind etwa in Fisch, Eier und fettarmen Milchprodukten enthalten.
Kohlenhydrate
Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten und der Treibstoff für Muskeln und Gehirn. Enthalten sind die Zuckermoleküle etwa in Gemüse, Früchten, Pasta, Kartoffeln und Brot.